Aus für letzte Raucher-Oasen

Rauch-Verbot

© TZ Oesterreich Lisi Niesner

Aus für letzte Raucher-Oasen

Eigentlich herrscht ja in Schulen und Krankenhäusern absolutes Rauchverbot, aber eben nur theoretisch. Glawischnig listet für ÖSTERREICH die letzten Raucheroasen in öffentlichen Gebäuden auf – und nennt das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) sowie die Schulen.

  • Fall 1: AKH – Rauchen in Ärztezimmern und Gängen. So herrsche im Wiener AKH zwar Rauchverbot, aber „in den Stiegenhäusern und in den Dienstzimmern für Ärzte und Schwestern wird weiter geraucht“, so Glawischnig. Tatsächlich liegt ÖSTERREICH das Protokoll eines Gesprächs zwischen einer AKH-Mitarbeiterin und einem Arbeitsinspektor vor, aus dem hervorgeht, dass das Arbeitsinspektorat die Dienstzimmer nicht als öffentliche Räume ansieht – und deswegen dort auch kein Rauchverbot kontrollieren werde. Glawischnig: „Ich erwarte von den Verantwortlichen, dass das Rauchverbot lückenlos durchgesetzt wird, es kann doch nicht sein, dass Stationsschwestern von KollegInnen niedergequalmt werden.“ Immerhin: Der Inspektor hat in dem Gespräch Kontrollen der Stiegenhäuser angekündigt.
  • Fall 2: Schulen – Schulhof und Lehrerzimmer. Für Gymnasien und andere Höhere Schulen kann das Rauchverbot für Freiflächen wie Schulhöfe wieder aufgehoben werden – und zwar durch einen Beschluss des Schulgemeinschaftsausschusses. Bildungsministerin Claudia Schmied (SPÖ) hat laut einer Anfragebeantwortung zwar in einem Rundschreiben die Schuldirektoren aufgefordert, das zu unterbinden – nur: Ein Rundschreiben ist Glawischnig da zu wenig: „Wer einmal in der Jugendzeit geraucht hat, wird höchstwahrscheinlich zum Gewohnheitsraucher. Ministerin Schmied ist gefordert, mittels Erlass hier durchzugreifen.“ Auch qualmende Lehrer sind durch ihre Vorbildwirkung ein Problem. Dennoch wird etwa in der Wiener Höheren Technischen Lehranstalt TGM mit immerhin 2.800 Schülern in den Lehrerzimmern munter weitergepafft.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Regierung streicht die Grundversorgung komplett
"Kein Geld für illegale Asylwerber" Regierung streicht die Grundversorgung komplett
Minister Wolfgang Sobotka bringt die nächste Verschärfung des Fremdenrechts auf den Weg. 1
Schock-Video zeigt Brand in U-Bahn-Station
Am Schottenring Schock-Video zeigt Brand in U-Bahn-Station
Die dramatischen Szenen am Wiener Schottenring wurden von Zeugen festgehalten. 2
Nach Massenvergewaltigung: Täter winseln um Gnade
Neun Flüchtlinge vor Gericht Nach Massenvergewaltigung: Täter winseln um Gnade
Die irakischen Flüchtlinge bekannten sich am Dienstag teilweise schuldig. 3
Schock bei Prozess: Selfie mit Sex-Opfer
Gruppenvergewaltigung Schock bei Prozess: Selfie mit Sex-Opfer
Sechs der neun Angeklagten sollen ihr Opfer nacheinander vergewaltigt haben. 4
Steiermark: Mann brachte Kind zur Welt
Laut Bericht Steiermark: Mann brachte Kind zur Welt
Das Baby wurde auf natürlichem Wege gezeugt und kam im Raum Graz zur Welt. 5
Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser gestorben
Große Trauer Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser gestorben
Oberhauser litt an einer Krebserkrankung und hinterlässt einen Mann und zwei Töchter. 6
Wien: Migranten-Kids stechen aufeinander ein
Streit eskalierte Wien: Migranten-Kids stechen aufeinander ein
Streit zwischen Jugendlichen eskalierte völlig - 14-Jähriger wegen Mordversuchs in U-Haft 7
Betrunkener 17-Jähriger baut Horror-Crash: Freundin tot
Drama in Salzburg Betrunkener 17-Jähriger baut Horror-Crash: Freundin tot
Mit mehr als zwei Promille fuhr er mit dem Auto gegen einen Baum. Er überlebte schwerverletzt. 8
Massenvergewaltigern droht keine Abschiebung
Schock-Prozess um Iraker Massenvergewaltigern droht keine Abschiebung
Von den Angeklagten ist nur einer geständig. Doch auch er schockt mit seiner Aussage. 9
Die irren Ausflüchte der Täter
Nach Massenvergewaltigung Die irren Ausflüchte der Täter
Neun Flüchtlinge sollen eine junge Deutsche in Wien vergewaltigt haben. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen