Beamte sind nicht kranker oder fauler als andere

Fehlzeitstudie

Beamte sind nicht kranker oder fauler als andere

Den "Blauen Montag" gibt es nicht mehr. Nach der jüngsten Fehlzeitstudie entfielen im Vorjahr auf einen Öffentlich Bediensteten durchschnittlich 12,4 Krankenstands-Tage, in der Privatwirtschaft zwölf. Die Beamten sind also nicht kranker oder fauler als andere Dienstnehmer, resümiert der neue SPÖ-Beamtenstaatssekretär Andreas Schieder.

"Vorurteile entkräftet"
Für Schieder ist das Ergebnis "doppelt so gut", da das Durchschnittsalter der Beamten und Vertragsbediensteten mit 44,1 Jahren höher als das in der Privatwirtschaft (38 Jahre) ist. Denn: "Je älter, desto höher die Krankenstands-Tage." Knapp 38.000 von 132.731 Öffentlich Bediensteten (28,6 Prozent) hätten keinen einzigen Tag im Krankenstand verbracht. "Die vorhandenen Vorurteile konnten absolut entkräftet werden", so Schieder.

Polizisten fehlen am öftesten
Große Unterschiede gibt es bei den Krankenständen innerhalb des Öffentlichen Diensts. Der Durchschnittswert bei Richtern und Staatsanwälten liegt bei rund fünf Tagen im Jahr, bei Lehrern sind es fast sechs Tage. Der durchschnittliche Polizist war dagegen rund 19 Tage gesundheitsbedingt abwesend. Für Schieder keine Überraschung: "Mit einer Gipshand ist man schwer geeignet, Räuber zu fangen." Auch Schicht- und Wechseldienst seien keine leichten Bedingungen. Und nicht zuletzt hätten die Reformen unter Schwarz-Blau "nicht zur hoher Motivation der Mitarbeiter geführt".

Trotz Wahlkampfzeiten will Schieder die Arbeiten zum neuen Beamten-Dienstrecht nicht niederlegen. Die eingerichteten Expertengruppen würden über den Sommer arbeiten, obwohl es vor der Wahl sicher keinen parlamentarischen Beschluss geben werde. Für den Staatssekretär trotzdem kein sinnloses Unterfangen, auch wenn es ihn nach der Wahl in dieser Funktion gar nicht mehr geben könnte: "Ich glaube, es ändert sich die Aufgabe nicht mit den Personen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Justiz lässt Donauinselfest-Vergewaltiger laufen
Skandal Justiz lässt Donauinselfest-Vergewaltiger laufen
Eine junge Frau wurde von einem 18-Jährigen attackiert und ins Gebüsch gezerrt. 1
Nazi-Skandal erschüttert Nova Rock
"Arbeit macht frei" Nazi-Skandal erschüttert Nova Rock
Ein Foto zeigt einen Mann im Pranger, auf dem die KZ-Parole geschrieben steht. 2
Nach Pilz-Rücktritt: Das sagt Strache
Überraschende Worte Nach Pilz-Rücktritt: Das sagt Strache
Grüne gehen ohne Eurofighter-Aufdecker Pilz in Nationalratswahl - das sagt Strache dazu. 3
Mädchen (18) in Keller von Asylheim missbraucht
Polizei jagt Vergewaltiger Mädchen (18) in Keller von Asylheim missbraucht
Ein Mädchen wurde vergewaltigt – im Keller einer Asylunterkunft in Linz. 4
Asylwerber fiel über junge Frau in Park her
Sex-Attacke im Donaupark Asylwerber fiel über junge Frau in Park her
Vergewaltiger (23) von Herrl mit Hund aufgehalten. 5
Bub springt vom 5-Meter-Turm und landet neben Becken
Schwerer Badunfall in NÖ Bub springt vom 5-Meter-Turm und landet neben Becken
Der 14-Jährige wurde mit dem Hubschrauber in ein Linzer Spital geflogen. 6
Bub (5) nach Badeunfall in Klinik verstorben
Drama in Tirol Bub (5) nach Badeunfall in Klinik verstorben
Der Bub war am 15. Juni unter Wasser geraten und hatte das Bewusstsein verloren. 7
Hundebesitzer rettete Frau vor Vergewaltigung
Sextäter in Haft Hundebesitzer rettete Frau vor Vergewaltigung
Der Täter fiel am hellichten Tag über eine in der Sonne liegende Frau her. 8
Donauinselfest: Verzweifelte Suche nach vermisstem Bursch
Drama nach Wette Donauinselfest: Verzweifelte Suche nach vermisstem Bursch
Am Samstag  wagte er eine gefährliche Wette mit einem Freund. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. 9
Wien: Drogenjunkie stach Mann in U6 nieder
Fahndung nach Täter Wien: Drogenjunkie stach Mann in U6 nieder
Der Täter verfolgte sein Opfer bis in den U-Bahn-Waggon hinein. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen