Sonderthema:
EU kippt Quoten-Regelung für Österreichs Unis

Blauer Brief

EU kippt Quoten-Regelung für Österreichs Unis

In dem Mahnschreiben hält die Kommission fest, dass diese Beschränkungen für ausländisches Studenten aus ihrer Sicht nicht EU-rechtskonform und unverhältnismäßig sind. Österreich hat nun zwei Monate Zeit auf das Schreiben zu reagieren. Bundeskanzler Alfred Gusenbauer hat "harte Gespräche" mit der EU-Kommission angekündigt.

Ärztemangel in Österreich befürchtet

Es könne nicht sein, dass ein kleines Land wie Österreich die Universitätsprobleme Deutschlands lösen müsse, verteidigte Gusenbauer die Beschränkung der Studienplätze für EU-Ausländer in bestimmten Fächern, vor allem Medizin. Die EU-Kommission empfindet die Quotierung als EU-rechtswidrige Diskriminierung und überlegt eine Klage beim EuGH. Damit wäre für Gusenbauer aber auch klar, "dass sie die Verantwortung für einen Ärztemangel übernimmt, der eines der besten Gesundheitssysteme der Welt gefährden könnte".

500 Uni-Plätze weniger für Österreichs Studenten

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte im Juli 2005 Österreichs Uni-Zugangs-Beschränkungen für ausländische Studenten aufgehoben, weil sie gegen EU-Recht verstießen. Nach einer Übergangsphase ohne Beschränkung für ausländische Studenten wurde ab dem Wintersemester 2006 eine Quotenregelung für Medizin eingeführt: 75 Prozent der insgesamt 1.500 Anfänger-Studienplätze sind für Inhaber österreichischer Reifezeugnisse reserviert, 20 Prozent für EU-Bürger und fünf Prozent für Nicht-EU-Bürger.

Noch vor dem Sommer könnte die Kommission beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) klagen, im Falle einer Verurteilung drohen Strafen in der Höhe von bis zu 150.000 Euro pro Tag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Neue Sorge um Lauda: Probleme mit Niere & Lunge
Lungen-Transplantation Neue Sorge um Lauda: Probleme mit Niere & Lunge
Schwierige Phase für Niki Nazionale nach Lungen-Transplantation. 1
Sorge um ORF-Analyst Peter Filzmaier
Mit Rettung ins Spital Sorge um ORF-Analyst Peter Filzmaier
Eigentlich hätte der Politik-Profi das Sommergespräch mit Peter Pilz analysieren sollen - doch er fiel wegen einer Erkrankung aus. 2
ORF-Team in Rumänien von Polizei attackiert
Kameramann verprügelt ORF-Team in Rumänien von Polizei attackiert
Während einer Schaltung nach Wien geriet die Situation in Bukarest außer Kontrolle. 3
Kein Asyl, weil Afghane nicht schwul genug ist
Unglaublicher Asylbescheid Kein Asyl, weil Afghane nicht schwul genug ist
Die Begründungen für den negativen Asylbescheid machen stutzig. 5
Pietätloses SPÖ-Posting gegen Niki Lauda
Nach Lungentransplantation Pietätloses SPÖ-Posting gegen Niki Lauda
Die SPÖ Langenzersdorf sorgt in sozialen Medien für Aufruhr. 6
Schweizerhaus-Prügelei: Jetzt spricht ein Zeuge
Fette Stelze Schweizerhaus-Prügelei: Jetzt spricht ein Zeuge
Tisch-Nachbar schildert, wie angebliche „Rassismus“-Affäre wirklich ablief. 7
Lauda: Jetzt meldet sich Ehefrau Birgit
Erstes Posting Lauda: Jetzt meldet sich Ehefrau Birgit
Sie wacht seit zwei Wochen an Laudas Krankenbett, schwieg aber bis jetzt beharrlich. 8
Das sagt Strache zu Ambros-Attacken
ÖSTERREICH-Interview Das sagt Strache zu Ambros-Attacken
Politwirbel katapultierte „Schi­foan“ auf Platz 1. FP-Chef Strache reagiert unterkühlt. 9
Nach Transplantation: Lauda darf nicht mehr fliegen
Strenge Lebensregeln Nach Transplantation: Lauda darf nicht mehr fliegen
Die Regeln nach Transplantationen sind streng. Das kommt auf Niki Lauda jetzt zu. 10
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten