Frauen-Front für Winter-Rücktritt

Österreich

© APA/MARKUS LEODOLTER

Frauen-Front für Winter-Rücktritt

Die - nicht rechtskräftige - Verurteilung der FPÖ-Abgeordneten Susanne Winter führt jetzt zu einer Art Frauen-Allianz: SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas, SPÖ-Kommunikationschefin Elisabeth Hakel und Grünen-Chefin Eva Glawischnig fordern in ÖSTERREICH (Samstag-Ausgabe) den Rücktritt Winters. Laut Rudas sei es schon ein "Skandal, dass die FPÖ Winter nach ihren aufhetzerischen Aussagen überhaupt aufgestellt hat". Die FPÖ solle jetzt "nicht wehleidig reagieren sondern endlich Konsequenzen ziehen. Winter und Graf, das ist einfach zu viel". Rudas unterstrich, dass es auch künftig zu keiner Koalition der SPÖ mit der FPÖ kommen werde. Auch Hakel ist für den Abgang Winters: "Das Urteil ist wieder einmal ein Beispiel dafür, dass Rechtsradikale nichts im Parlament zu suchen haben. Das sollte auf jeden Fall personelle Konsequenzen haben, Winter soll zurücktreten."

Glawischnig fordert Diskussion
Grünen-Chefin Eva Glawischnig stört generell, dass Politiker in Österreich auch nach persönlichen Verfehlungen keine Konsequenzen ziehen: "Susanne Winter war schon vor dem Urteil untragbar. Auch ihr Verhalten während des Prozesses zeigt das. Sie hat ihr Fehlverhalten nicht eingesehen. Ganz allgemein wäre eine Diskussion darüber angebracht, wann Politiker zurücktreten müssen. Dass man hierzulande einfach zur Tagesordnung übergeht, ist ein österreichisches Unikum. In anderen Ländern müssten Politiker schon wegen weit geringerer Vergehen zurücktreten." Das Urteil so Glawischnig, sei eine "wichtige Grenzziehung": "Wir werden sehen, ob es hält. Aber es zeigt zumindest, dass der Rechtsstaat so ein Verhalten nicht ungeahndet lässt."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Sohn (9) getötet: Obduktion offenbart schreckliche Details
Bluttat am Attersee Sohn (9) getötet: Obduktion offenbart schreckliche Details
Eine Mutter soll ihrem Sohn tödliche Schnittverletzungen zugefügt haben. 1
Jugend-Bande treibt Unwesen in Wien
Polizei warnt Jugend-Bande treibt Unwesen in Wien
Eine Gruppe von Teenagern soll mehrere Personen bedroht und beraubt haben. 2
Nach Massenvergewaltigung: Täter winseln um Gnade
Neun Flüchtlinge vor Gericht Nach Massenvergewaltigung: Täter winseln um Gnade
Die irakischen Flüchtlinge bekannten sich am Dienstag teilweise schuldig. 3
6 Monate Haft für Abuu & Leonie
Prozess um Gewalt-Orgie 6 Monate Haft für Abuu & Leonie
Drei Täter der Schlägerteenies, die Patricia verprügelten, fassten Haftstrafen aus. 4
Vergewaltigung in Wiener Hotelzimmer: Neue Schock-Details
Leopoldstadt Vergewaltigung in Wiener Hotelzimmer: Neue Schock-Details
Demnach soll ein Hotelangestellter die Frau missbraucht haben. 5
Massen-Abschub nach Nigeria
Sobotka: Härte bei Asyl Massen-Abschub nach Nigeria
Innenminister Sobotka steigert wie angekündigt die Zahl der Abschiebungen. 6
Jugendbande: Alle acht Burschen ausgeforscht
Gleichaltrige beraubt Jugendbande: Alle acht Burschen ausgeforscht
Bei Überfällen wurden zwei Opfer leicht verletzt. 7
Irre: Beamter geht 2 1/2 Jahre auf Zeitausgleich
Extrem viele Überstunden Irre: Beamter geht 2 1/2 Jahre auf Zeitausgleich
Der Tiroler Amtsleiter häufte 5.844 Überstunden an. 8
Turmspringer Stajkovic stirbt bei Badeunfall
Salzburg Turmspringer Stajkovic stirbt bei Badeunfall
Österreichs Wassersport-Legende kam bei einem Unfall in Hallein ums Leben. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen