Glawischnig: 305 Fragen an Koalition

Die Grünen

Glawischnig: 305 Fragen an Koalition

Die Protestwelle gegen die – verfassungswidrige – Verschiebung der Budgetrede von Finanzminister Josef Pröll rollt: Als erster SP-Landeshauptmann greift der Steirer Franz Voves die geplante Verschiebung der Budgetrede auf Dezember im ÖSTERREICH-Interview (rechts) frontal an. Er meint, dass es „deutlich besser ist, den Wählern vor den Wahlen in der Steiermark und in Wien reinen Wein einzuschenken“.

Und auch die Opposition will nichts unversucht lassen, um die Regierung zum Sparpaket-Offenbarungseid zu zwingen: Am Dienstag legte Grünen-Chefin Eva Glawischnig eines der größten Anfragen-Pakete der Parlamentsgeschichte auf den Tisch. In 305 einzelnen Anfragen an alle 14 Minister der Koalition wollen die Grünen wissen, wie die Sparmaßnahmen, Belastungen und Steuererhöhungen im Detail aussehen – die Minister haben bis 12. September Zeit, ihre Antworten zu formulieren.

Fragen an alle 14 Minister
Alle 14 Anfragekapitel beginnen gleichlautend: „Wie gedenken Sie die im Bundesfinanzgesetz festgelegten Budgetkürzungen in Ihrem Ressort umzusetzen?“

Am Donnerstag hat Glawischnig noch einen Termin bei Bundespräsident Heinz Fischer – sollte der die Regierung nicht zum Einlenken beim Budgetfahrplan zwingen können, ist Glawischnig „ab sofort für eine Serie von Sondersitzungen bereit“.

Spielen FPÖ und BZÖ mit, wollen die Grünen in Parlamentsdebatten, die alle zehn Tage wiederholt werden, die Regierung in offenen Redeschlachten zum Auspacken zwingen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Der Kanzler crasht oe24.TV-Interview
Aus Frust über Geheimpapier Der Kanzler crasht oe24.TV-Interview
Aus Ärger über die Veröffentlichung seines SPÖ-Geheimpapieres in ÖSTERREICH sagte Kanzler Kern kurzfristig sein oe24-TV-Interview ab. 1
Ehrenmord an 14-Jähriger: Anwältin wirft hin
Bluttat in Wien-Favoriten Ehrenmord an 14-Jähriger: Anwältin wirft hin
Astrid Wagner betont, dass es nicht die Morddrohungen waren, dass sie das Handtuch warf. 2
Moslem-Millionär: Deswegen zahle ich alle Burka-Strafen
Nach Verbot Moslem-Millionär: Deswegen zahle ich alle Burka-Strafen
Kurz bevor das Burka-Verbot bei uns in Kraft tritt, lässt ein Moslem-Millionär aufhorchen. 3
Millionär will Burka-Strafen zahlen: Kurz warnt
Verhüllungsverbot Millionär will Burka-Strafen zahlen: Kurz warnt
"Wir lassen uns das sicher nicht gefallen", so ÖVP-Chef Kurz. 4
Tiroler Blaskapelle sorgt für Nazi-Skandal am Oktoberfest
München Tiroler Blaskapelle sorgt für Nazi-Skandal am Oktoberfest
Die Zillertaler haben ein Stück gespielt, das für Experten als „Emblem für die NS-Zeit in Tirol“ steht. 5
Die Geheim-Akte über Kern
Affäre Silberstein Die Geheim-Akte über Kern
Ex-Berater Tal Silberstein war in Besitz eines höchst peinlichen Kanzler-Psychogramms. 6
Star-Anwältin postet Nackt-Foto
Auf Facebook Star-Anwältin postet Nackt-Foto
Die Ex-Geliebte von Jack Unterweger zeigt sich sexy wie nie. 7
Internet lacht über Stenzels Alko-Sager
Schlagfertige Antwort Internet lacht über Stenzels Alko-Sager
Ein Comedian befragte die FPÖ-Politikerin, die reagiert schlagfertig. 8
14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet
Wien-Favoriten 14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet
Bruder (18) stellte sich auf Polizeiinspektion und soll Geständnis abgelegt haben. 9
14-Jährige in Wien erstochen: Sie lebte zu westlich
Familien-Drama 14-Jährige in Wien erstochen: Sie lebte zu westlich
Die Afghanin fühlte sich "eingesperrt" und "unter Druck" gesetzt. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen