Die umstrittensten Sager von Jörg Haider

Rückblick

Die umstrittensten Sager von Jörg Haider

"Im Dritten Reich haben sie ordentliche Beschäftigungspolitik gemacht, was nicht einmal Ihre Regierung in Wien zusammenbringt." - mit diesem Sager bringt sich Haider 1991 um den Posten des Landeshauptmannes.

Mit der Aussage "Das wissen Sie so gut wie ich, dass die österreichische Nation eine Missgeburt gewesen ist, eine ideologische Missgeburt, denn die Volkszugehörigkeit ist die eine Sache und die Staatszugehörigkeit ist die andere Sache." - regte Haider 1988 auf.

"Es ist gut, dass es in dieser Welt noch anständige Menschen gibt, die einen Charakter haben, die auch bei größtem Gegenwind zu ihrer Überzeugung stehen und ihrer Überzeugung bis heute treu geblieben sind." - Haider zur Waffen-SS.

"Ich verstehe überhaupt nicht, wie einer, der Ariel heißt, so viel Dreck am Stecken haben kann." - Haider attackiert beim Rieder Aschermittwoch den Vorsitzenden der israelitischen Kultusgemeinde, Ariel Muzicant.

"Wenn einer schon Adamovich heißt, muss man sich zuerst einmal fragen, ob er eine aufrechte Aufenthaltsberechtigung hat". - ein Jahr später greift er an selber Stelle den Präsidenten des Verfassungsgerichtshofs, Ludwig Adamovich an.

"Susanne, geh du voran." - Haider übergibt die FPÖ-Spitze an Susanne Riess-Passer.

"Nach jener von Lazarus ist meine Auferstehung die eklatanteste der Geschichte, glaube ich." - Jörg Haider nach seinem überraschenden Stimmengewinn bei der Nationalratswahl.

"Wir sind keine feindlichen Brüder mehr." - letzte Aussöhnung Haiders mit seinem politischen Ziehsohn Heinz-Christian Strache.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Internet lacht über FPÖ-Plakat
Misslungener Reim Internet lacht über FPÖ-Plakat
Dieser Reim der Freiheitlichen ging völlig daneben. 1
Bomben-Alarm in U1: Station Keplerplatz evakuiert
Rucksack sorgte für Aufregung Bomben-Alarm in U1: Station Keplerplatz evakuiert
Die Ausgänge der U1 Station mussten wegen eines herrenlosen Rucksacks gesperrt werden. 2
Tullner Sex-Täter verhöhnen ihr Opfer
Erste Aussage der Vergewaltiger Tullner Sex-Täter verhöhnen ihr Opfer
Was muss das junge Opfer einer Gruppenvergewaltigung noch alles durchmachen? 3
Massenschlägerei in Wiener Lokal
Situation eskaliert Massenschlägerei in Wiener Lokal
22 Männer gingen unter anderem mit Gläsern und Aschenbechern aufeinander los. 4
Hype: Laden bietet Hasch ganz legal an
Mega-Ansturm Hype: Laden bietet Hasch ganz legal an
Die Shopbetreiber wollen jetzt mittels Crowdfunding expandieren. 5
Landesrat: Mit 14.000 Euro nur Mittelschicht
Aufregung Landesrat: Mit 14.000 Euro nur Mittelschicht
Hans Mayr zählt sich selbst zur Mittelschicht und liefert eine kuriose Begründung. 6
Bluttat in Wien: Frau sticht zu, weil Kind zu laut spielte
Schock-Tat am Kinderspielplatz Bluttat in Wien: Frau sticht zu, weil Kind zu laut spielte
Frau stach zu: Ein Streit zwischen Frauen eskalierte - Zwei Verletzte. 7
So versaut sind wir Österreicher wirklich
Sex-Studie So versaut sind wir Österreicher wirklich
Wie versaut sind wir Österreicher wirklich? Eines vorweg: Wien ist anders. 8
Studentin bringt VdB in Slowenien in Bredouille
Frage über FPÖ Studentin bringt VdB in Slowenien in Bredouille
Van der Bellen muss auf Frage zu Koalition mit FPÖ antworten 9
Meistgesuchter Verbrecher Österreichs festgenommen
Im Kosovo Meistgesuchter Verbrecher Österreichs festgenommen
Der Mann wurde seit April 2009 mit internationalem Haftbefehl gesucht. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen