ÖVP holt in Salzburg auf - nur knapp hinter SPÖ

ÖSTERREICH

ÖVP holt in Salzburg auf - nur knapp hinter SPÖ

Der fade Wahlkampf in Salzburg wird dramatisch: Am Donnerstag versuchte Salzburgs SPÖ-Landeshauptfrau Gabi Burgstaller beim Wahlkampffinale am Salzburger Mönchsberg ­ihre Wähler zu mobilisieren – trotzdem könnte ihr auf den letzten Metern die Luft ausgehen. In einer brandaktuellen Umfrage prognostiziert das Gallup-Institut für die Salzburger SPÖ am kommenden Sonntag einen Stimmenanteil von 38 bis 40 Prozent. Damit verlöre Burgstaller zwischen 5,4 und 7,4 Prozentpunkte im Vergleich zu 2004. Die ÖVP kommt demnach auf 36 bis 38 Prozent. Als 2004 Franz Schausberger, der Vorgänger des Salzburger ÖVP-Chefs Wilfried Haslauer, als Landeshauptmann abgewählt wurde, hatte die ÖVP knapp 38 Prozent erreicht. Diese Umfrage bedeutet: Es ist wahrscheinlich, dass die „rote Gabi“ erneut die Nase vorn hat. Ein Mandatsgleichstand im Landtag oder gar ein hauchdünner Vorsprung der ÖVP von Wilfried Haslauer ist aber durchaus möglich.

Rote Gabi führt bei Direktwahl
Dabei führt Burgstaller bei der LH-Direktwahl deutlich: Laut Gallup würden 49 Prozent Burgstaller erneut zur Landeshauptfrau wählen. Nur 26 Prozent ­hätten lieber Haslauer.

Jobs, Jobs, Jobs
Im Wahlkampf hat die SPÖ aufs richtige Pferd gesetzt – es geht um Jobs, Jobs, Jobs: Wichtigstes Wahlkampfthema ist „die Sicherung von Arbeitsplätzen und der Kampf gegen die Wirtschaftskrise“. Mit Respektabstand folgen die Kinderbetreuung sowie das Asylthema – mit dem vor allem die Salzburger FPÖ unter Karl Schnell punkten wollte.

FPÖ gewinnt
Die FPÖ wird als einzige Partei zulegen und Burgstaller Stimmen wegnehmen: Gallup traut den Blauen am Sonntag 12 bis 14 Prozent zu, 2004 waren es 8,7.

Grün-Orange Zitterpartie
Den Grünen und dem BZÖ droht eine Zitterpartie: Die Grünen erreichten 2004 acht Prozent und müssen froh sein, wenn sie das Ergebnis halten. Das BZÖ wiederum muss um den Einzug in den Landtag bangen. Bei einer Vier-Prozent-Hürde sagt Gallup den Orangen ein Ergebnis zwischen drei und fünf Prozent voraus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Justiz lässt Donauinselfest-Vergewaltiger laufen
Skandal Justiz lässt Donauinselfest-Vergewaltiger laufen
Eine junge Frau wurde von einem 18-Jährigen attackiert und ins Gebüsch gezerrt. 1
Nazi-Skandal erschüttert Nova Rock
"Arbeit macht frei" Nazi-Skandal erschüttert Nova Rock
Ein Foto zeigt einen Mann im Pranger, auf dem die KZ-Parole geschrieben steht. 2
Nach Pilz-Rücktritt: Das sagt Strache
Überraschende Worte Nach Pilz-Rücktritt: Das sagt Strache
Grüne gehen ohne Eurofighter-Aufdecker Pilz in Nationalratswahl - das sagt Strache dazu. 3
Mädchen (18) in Keller von Asylheim missbraucht
Polizei jagt Vergewaltiger Mädchen (18) in Keller von Asylheim missbraucht
Ein Mädchen wurde vergewaltigt – im Keller einer Asylunterkunft in Linz. 4
Asylwerber fiel über junge Frau in Park her
Sex-Attacke im Donaupark Asylwerber fiel über junge Frau in Park her
Vergewaltiger (23) von Herrl mit Hund aufgehalten. 5
Bub springt vom 5-Meter-Turm und landet neben Becken
Schwerer Badunfall in NÖ Bub springt vom 5-Meter-Turm und landet neben Becken
Der 14-Jährige wurde mit dem Hubschrauber in ein Linzer Spital geflogen. 6
Bub (5) nach Badeunfall in Klinik verstorben
Drama in Tirol Bub (5) nach Badeunfall in Klinik verstorben
Der Bub war am 15. Juni unter Wasser geraten und hatte das Bewusstsein verloren. 7
Hundebesitzer rettete Frau vor Vergewaltigung
Sextäter in Haft Hundebesitzer rettete Frau vor Vergewaltigung
Der Täter fiel am hellichten Tag über eine in der Sonne liegende Frau her. 8
Donauinselfest: Verzweifelte Suche nach vermisstem Bursch
Drama nach Wette Donauinselfest: Verzweifelte Suche nach vermisstem Bursch
Am Samstag  wagte er eine gefährliche Wette mit einem Freund. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. 9
Wien: Drogenjunkie stach Mann in U6 nieder
Fahndung nach Täter Wien: Drogenjunkie stach Mann in U6 nieder
Der Täter verfolgte sein Opfer bis in den U-Bahn-Waggon hinein. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen