ÖVP holt in Salzburg auf - nur knapp hinter SPÖ

ÖSTERREICH

ÖVP holt in Salzburg auf - nur knapp hinter SPÖ

Der fade Wahlkampf in Salzburg wird dramatisch: Am Donnerstag versuchte Salzburgs SPÖ-Landeshauptfrau Gabi Burgstaller beim Wahlkampffinale am Salzburger Mönchsberg ­ihre Wähler zu mobilisieren – trotzdem könnte ihr auf den letzten Metern die Luft ausgehen. In einer brandaktuellen Umfrage prognostiziert das Gallup-Institut für die Salzburger SPÖ am kommenden Sonntag einen Stimmenanteil von 38 bis 40 Prozent. Damit verlöre Burgstaller zwischen 5,4 und 7,4 Prozentpunkte im Vergleich zu 2004. Die ÖVP kommt demnach auf 36 bis 38 Prozent. Als 2004 Franz Schausberger, der Vorgänger des Salzburger ÖVP-Chefs Wilfried Haslauer, als Landeshauptmann abgewählt wurde, hatte die ÖVP knapp 38 Prozent erreicht. Diese Umfrage bedeutet: Es ist wahrscheinlich, dass die „rote Gabi“ erneut die Nase vorn hat. Ein Mandatsgleichstand im Landtag oder gar ein hauchdünner Vorsprung der ÖVP von Wilfried Haslauer ist aber durchaus möglich.

Rote Gabi führt bei Direktwahl
Dabei führt Burgstaller bei der LH-Direktwahl deutlich: Laut Gallup würden 49 Prozent Burgstaller erneut zur Landeshauptfrau wählen. Nur 26 Prozent ­hätten lieber Haslauer.

Jobs, Jobs, Jobs
Im Wahlkampf hat die SPÖ aufs richtige Pferd gesetzt – es geht um Jobs, Jobs, Jobs: Wichtigstes Wahlkampfthema ist „die Sicherung von Arbeitsplätzen und der Kampf gegen die Wirtschaftskrise“. Mit Respektabstand folgen die Kinderbetreuung sowie das Asylthema – mit dem vor allem die Salzburger FPÖ unter Karl Schnell punkten wollte.

FPÖ gewinnt
Die FPÖ wird als einzige Partei zulegen und Burgstaller Stimmen wegnehmen: Gallup traut den Blauen am Sonntag 12 bis 14 Prozent zu, 2004 waren es 8,7.

Grün-Orange Zitterpartie
Den Grünen und dem BZÖ droht eine Zitterpartie: Die Grünen erreichten 2004 acht Prozent und müssen froh sein, wenn sie das Ergebnis halten. Das BZÖ wiederum muss um den Einzug in den Landtag bangen. Bei einer Vier-Prozent-Hürde sagt Gallup den Orangen ein Ergebnis zwischen drei und fünf Prozent voraus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Video & erste Fotos von Silbersteins Verhaftung
Kanzler-Berater in U-Haft Video & erste Fotos von Silbersteins Verhaftung
Kerns Wahlkampf-Berater wurde am Montagmorgen in Israel festgenommen. 1
Sex-Attacke auf junge Frau auf Rolltreppe
U-Bahn-Station Neubaugasse Sex-Attacke auf junge Frau auf Rolltreppe
Eine 24-jährige Frau wurde attackiert und sexuell genötigt. 2
Manuel (1) tot: Schwere Vorwürfe von Kindsvater
Hitzetod in Vorarlberg Manuel (1) tot: Schwere Vorwürfe von Kindsvater
Der Vater des verstorbenen Buben erhebt schwere Vorwürfe gegen die Jugendwohlfahrt. 3
So verteidigt Kern-Sohn den Kanzler
Silberstein-Affäre So verteidigt Kern-Sohn den Kanzler
Niko Kern springt auf Twitter seinem in der Kritik stehenden Vater zur Seite. 4
Kern-Berater verhaftet: So reagiert die ÖVP
Wahlkampf Kern-Berater verhaftet: So reagiert die ÖVP
So reagiert de ÖVP auf die Festnahme des Kern-Beraters Tal Silberstein. 5
Wiener Jung-Vater mit neuem Wut-Video
Patrick F. Wiener Jung-Vater mit neuem Wut-Video
Wirbel um Urteil für Sex-Täter: Patrick F. attackiert Brandstetter frontal. 6
Bei Disco Pratersauna abgewiesen: Brüder rasten aus
Gewaltausbruch Bei Disco Pratersauna abgewiesen: Brüder rasten aus
39-Jähriger drehte durch: Securitys und Polizisten verletzt 7
Prügel-Abuu soll eingewiesen werden
Gutachten verhinderte Entlassung Prügel-Abuu soll eingewiesen werden
Die Mutter des Tschetschenen will gegen das psychatrische Gutachten vorgehen. 8
Polizei schnappt U3-Vergewaltiger
Zweites Opfer meldete sich Polizei schnappt U3-Vergewaltiger
Nach Übergriff auf Rolltreppe in U3-Station Neubaugasse meldete sich weiteres Opfer bei Polizei. 9
Kanzler-Berater verhaftet: FPÖ fordert Kerns Rücktritt
Silberstein-Affäre Kanzler-Berater verhaftet: FPÖ fordert Kerns Rücktritt
Tal Silberstein verhaftet - die Freiheitlichen fordern Konsequenzen. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen