Sonderthema:
Österreicher auf Platz drei in der EU

1,046 Bahnkilometer

© APA/ÖBB GARY Pippan

Österreicher auf Platz drei in der EU

Im EU-Vergleich sind die Österreicher die drittfleißigsten Bahnfahrer. Mit 1.046 zurückgelegten Kilometern pro Kopf im Jahr 2005 müssen sie sich nur den erstplatzierten Franzosen (1.266 Kilometer) und Dänen an zweiter Stelle (1.090) geschlagen geben. Dies geht aus einer Berechnung des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) auf Grundlage von Eurostat-Daten hervor.

Bahnfahren wird immer beliebter
Im Jahr 2004 hatte jeder Österreicher noch 1.020 Kilometer mit dem Zug zurückgelegt. Im Jahr 2005 sind es im Durchschnitt um 26 Kilometer mehr. Die absoluten Bahnmuffel in der EU sind die Litauer. Sie sind im Jahr 2005 pro Kopf lediglich 80 Kilometer mit der Bahn gefahren.

Schweizer sind Bahn-Europameister
Für Österreich forderte der VCÖ eine Offensive nach Schweizer Vorbild. Dort wurden im Jahr 2004 pro Kopf knapp 1.740 Kilometer mit dem Zug zurückgelegt und in Europa der Spitzenplatz bei der zurückgelegten Distanz eingefahren. Das österreichische Schienennetz brauche Ausweichstellen und zusätzliche Gleise, um Verspätungen zu vermeiden und mehr Verbindungen anbieten zu können, schlug der VCÖ vor. In Kärnten und der Steiermark etwa seien mehr Pendler-Verbindungen "dringend nötig".

Bahnfahren ist gut für Klimaschutz
Mehr Zugfahrten würden auch dem Klimaschutz zu Gute kommen, so der VCÖ. "Wenn im Durchschnitt jede Person zusätzlich 250 Kilometer mit der Bahn statt mit dem Auto fährt, ist Österreich EU-Champion beim Bahnfahren. Und es werden weitere 300.000 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden", so die Berechnungen des VCÖ.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Alarmstufe Rot am Westbahnhof
Crime-Hotspot Nummer 1 Alarmstufe Rot am Westbahnhof
Jugendbanden haben den Westbahnhof zum Crime-Hotspot gemacht – der sich ausweitet. 1
Häupl bleibt, Wehsely und Brauner weg
Häupl-Massaker in der Stadtregierung Häupl bleibt, Wehsely und Brauner weg
Rathaus-Insider verraten Häupls Pläne: zwei Frauen gehen, Ludwig Finanz-Stadtrat. 2
Internet lacht über Peinlich-Auftritt von Wehsely
Rücktritt Internet lacht über Peinlich-Auftritt von Wehsely
Die Gesundheitsstadträtin verlässt die Politik und geht zu Siemens. 3
12-Jährige auf Schulweg spurlos verschwunden
Verbrechen nicht ausgeschlossen 12-Jährige auf Schulweg spurlos verschwunden
Auch in Österreich wird nach ­einer 12-jährigen Tschechin gesucht, die spurlos verschwand. 4
Patricias Schläger schockt mit Morddrohung
Auf Facebook Patricias Schläger schockt mit Morddrohung
In einem Facebook-Post droht er in Form eines geschmacklosen Reims mit Mord. 5
Waxing-Miss droht jetzt Strafe
Wirbel um Posting Waxing-Miss droht jetzt Strafe
Am Freitag findet ein Gespräch zwischen Arbeitsinspektorat und Katia Wagner statt. 6
Kärntner Bub baut Mini-Ski-Gebiet im Garten
Sieben Jahre lang Kärntner Bub baut Mini-Ski-Gebiet im Garten
Das Mini-Skigebiet hat zwei Sessellifte, eine Gondel und einen Tellerlift. 7
Patricias Schläger sucht neues Prügel-Opfer
Via Facebook Patricias Schläger sucht neues Prügel-Opfer
Der 16-jährige legte sich schon wieder mit einem User an. 8
Erwin Pröll tritt zurück
Paukenschlag Erwin Pröll tritt zurück
Niederösterreichs Landeshauptmann gibt Abschied bekannt. 9
Schon wieder brutale Attacke am Westbahnhof
Mädchen ins Gesicht geschlagen Schon wieder brutale Attacke am Westbahnhof
Am Samstag soll es am Westbahnhof in Wien erneut zu einem Gewaltakt gekommen sein. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen