Schreiben Sie Gusi! Schreiben Sie Gusi!

Hunderte Leserbriefe

© (c) Österreich / Kernmayer

 

Schreiben Sie Gusi!

Hunderte E-Mails haben uns nach Bekanntwerden des neuen Regierungspakts erreicht. Eines lässt sich aus den Leserbriefen erkennen: Die neue Regierung spaltet das Land.

Was halten Sie von Rot-Schwarz? Wie stehen Sie zur Studiengebühr-Einigung? Ist die Ressortaufteilung geglückt? Wie lange hält die neue Regierung?

emailangusi

Wir leiten alle Einsendungen weiter!

So machen Sie mit!

E-Mail

Senden Sie Ihre Meinung per E-Mail an leserbriefe@oe24.at

Forum

Diskutieren Sie hier im Forum mit!

Post

Schicken Sie Ihren Leserbrief an:
Leserbriefe
ÖSTERREICH
Friedrichstraße 10
1010 Wien

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Türken-Attacke auf oe24: Jetzt ermittelt der Verfassungsschutz
Website lahmgelegt Türken-Attacke auf oe24: Jetzt ermittelt der Verfassungsschutz
Wegen der kritischen Berichte über Erdogan geriet oe24 ins Visier türkischer Hacker. 1
Wiener Schule warnt vor Kindesentführer
Polizei alarmiert Wiener Schule warnt vor Kindesentführer
Ein Mann hat Kinder angesprochen: "Willst du mit mir mitkommen?" 2
21-Jährige in Salzburg vergewaltigt
Sex-Attacke 21-Jährige in Salzburg vergewaltigt
Junge Frau brutal attackiert - Täter auf der Flucht 3
Waxing-Lady muss Mega-Strafe zahlen
Das ist der Grund Waxing-Lady muss Mega-Strafe zahlen
Jetzt eskaliert der Streit zwischen der Beauty-Bar-Chefin und den Behörden endgültig. 4
Türkische Hacker greifen oe24 an
Wegen Erdogan-Kritik Türkische Hacker greifen oe24 an
Erdogan-Kader attackierten oe24.at wegen kritischer Berichterstattung +++  oe24: "Lassen uns nicht einschüchtern!" 5
Auto von Kanzler-Fahrer abgeschleppt
Panne in Innsbruck Auto von Kanzler-Fahrer abgeschleppt
Während Kern in Innsbruck sprach, wurde das Auto abgeschleppt. 7
Mord-Alarm in Wien: Sohn (16) ersticht eigene Mutter
Wien-Penzing Mord-Alarm in Wien: Sohn (16) ersticht eigene Mutter
Der Jugendliche alarmierte selbst die Rettungskräfte und zeigte sich geständig. 9
Niederösterreich: Polizei warnt vor Kindesentführer
Aufregung Niederösterreich: Polizei warnt vor Kindesentführer
Ein Fremder, der gebrochen Deutsch redete, sprach einen Neunjährigen an. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen