So lebt Fritzl im Knast

Erstes Interview

So lebt Fritzl im Knast

Die deutsche BILD-Zeitung besuchte Josef Fritzl im Knast. Seine verstörenden Aussagen gab er der Zeitung zu Protokoll. Hier sind sie:

Hochsicherheitstrakt
Er sitzt in der Justizanstalt Stein, im Hochsicherheitstrakt, in der Station für "geistig abnorme Rechtsbrecher". Stein in Niederösterreich ist Österreichs bestbewachtes Gefängnis. Fritzl wurde vor eineinhalb Jahren zu lebenslanger Haft verurteilt (wegen Mord, Sklavenhandel, Vergewaltigung, Freiheitsentziehung, schwerer Nötigung und Blutschande).

"Ich muss mich ja nicht vorstellen"
Die ersten Reporter, die es zu Fritzl in den Hochsicherheitstrakt geschafft haben, beschreiben in der "BILD" ihre Eindrücke: Im Besucherraum, einem gläsernen Käfig treffen sie Österreichs berühmtesten Häftling. „Josef Fritzl, grüß Gott! Aber ich muss mich ja nicht vorstellen“, lächelt er den Journalisten entgegen.

Mit Jeans und Hemd, Sandalen mit Socken und seinen nackenlangen Haaren nach hinten gekämmt, scherzt er weiter: „Ich hasse Friseure noch mehr als Zahnärzte.“

Der Alltag im Gefängnis
Fritzls Zelle ist 11 Quadratmeter klein. Eine Einzelzelle. Er züchtet Paprika und Tomaten, an der Wand steht ein Fernseher. Am liebsten schaue er „Two and a Half Men" mit Charlie Sheen. Der kleine Junge, der da mitspielt, erinnert mich an meinen Sohn. Das lockert mich auf, das brauche ich zum Lachen. Es zerstört doch die Seele, wenn man immer todtraurig ist.“

Um 5.30 Uhr wird geweckt, um 7 Uhr arbeitet Fritzl als „Hausarbeiter“ auf den Gängen. Dann macht er Fitness, um 11 Uhr teilt er die Speisen aus. Danach Mittagsruhe, nachmittags Hofgang.

Eine Stunde darf Fritzl raus, bewacht und isoliert von den anderen Häftlingen. „Zwei Beamte sind immer bei mir zu meinem Schutz.“ In Stein fürchtet man um Fritzls Leben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Täglich fast zwei Vergewaltigungen
Schockbilanz aus 1. Halbjahr Täglich fast zwei Vergewaltigungen
Die Hauptstadt ist am gefährlichsten, Eisenstadt die sicherste Landeshauptstadt. 1
Explosion in Wohnhaus in Wien-Favoriten
Zwei Leichtverletzte Explosion in Wohnhaus in Wien-Favoriten
Am Mittwochabend kam es zu einem Großeinsatz in der Laxenburger Straße. 2
SPÖ erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kurz
Nach Spenden-Sager SPÖ erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kurz
Laut SP-Bundesgeschäftsführer Niedermühlbichler haben die Roten recht bekommen. 3
Bomben-Alarm bei der Mariahilfer Straße
Drohung gegen Billa Bomben-Alarm bei der Mariahilfer Straße
Am Freitagnachmittag wurde die Polizei in die Wiener Kaiserstraße gerufen. 4
Internet lacht über Stenzels Alko-Sager
Schlagfertige Antwort Internet lacht über Stenzels Alko-Sager
Ein Comedian befragte die FPÖ-Politikerin, die reagiert schlagfertig. 5
14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet
Wien-Favoriten 14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet
Bruder (18) stellte sich auf Polizeiinspektion und soll Geständnis abgelegt haben. 6
ÖSTERREICH-Story sorgt für Wirbel
Kurz-Geheimpapier ÖSTERREICH-Story sorgt für Wirbel
SPÖ stellt jetzt Glaubwürdigkeit von Sebastian Kurz infrage 7
Voting: Wer hat sich am besten geschlagen?
Abstimmen Voting: Wer hat sich am besten geschlagen?
oe24 berichtet mit einem LIVE-Ticker von der ersten Dreier-Konfrontation. 8
Nach Kurz-Auftritt: Meissnitzer muss zum Rapport
ORF not amused Nach Kurz-Auftritt: Meissnitzer muss zum Rapport
Der ORF war vom Auftritt seines Ski-Experten nicht gerade angetan. 9
Kellner (45) in Linz mitten in der City brutal verprügelt
Oberösterreich Kellner (45) in Linz mitten in der City brutal verprügelt
Er wollte nur von einer Gruppe Nachtschwärmern, dass sie leiser sind – da hagelte es Hiebe. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen