Neue Umfrage:

Van der Bellen hinter Fischer

Nach fünf Monaten beinhartem Wahlkampf ist Alexander Van der Bellen der neue Bundespräsident der Republik. Doch die Wut-Auftritte im TV haben nicht nur das Image Norbert Hofers, sondern auch das von VdB beschädigt. In der ersten Umfrage für ÖSTERREICH nach der Wahl (Gallup-Institut, 600 Befragte, 24.–25. Mai) ist Van der Bellen deshalb deutlich schwächer aufgestellt als sein Vorgänger Heinz Fischer – und als der neue Kanzler Christian Kern.

Van der Bellen liegt hinter 
Fischer und Kanzler Kern
Gallup fragte ab, welcher Politiker zuletzt positiv und welcher negativ aufgefallen ist und errechnete daraus einen Mittelwert. Van der Bellen kommt dabei auf +15 %. Das ist lediglich die Hälfte von Heinz ­Fischers Wert. Der zweite Hofburg-Kandidat Norbert Hofer kommt bloß auf einen Wert von –2 %.

160526_Bundespraesi3.jpg

Der neue Präsident wird sich also erst beweisen müssen. Er liegt aktuell nämlich auch schwächer als der neue Kanzler Christian Kern (SPÖ). Dieser übertrifft sogar Heinz Fischer und kommt auf einen Beliebtheits-Saldo von +35 %. Trostpflaster für VdB: Mit einem Wert von +15 % ist das neue Staatsoberhaupt beliebter als viele Minister der Regierung.

Vergleich
Und: Immerhin 40 % rechnen damit, dass Van der Bellen das Amt gleich gut wie Fischer ausfüllen wird. Die Skeptiker sind mit 31 % aber eine größere Gruppe als die Optimisten (22 %).

Wahlausgang
Die knappe Mehrheit der Österreicher ist zufrieden mit dem Ergebnis der Hofburg-Wahl vom vergangenen Sonntag. 27 % finden das Resultat „sehr gut“, weitere 28 % „gut“. Die ablehnende Fraktion kommt gemeinsam auf 38 %.

Wird VdB ein besserer oder schlechterer Präsident als Fischer?
Grafik © oe24

Wie beurteilen Sie das Ergebnis der Hofburg-Wahl?
Grafik © oe24

Barometer der Parteichefs
Grafik © oe24

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Familie droht jetzt mit Blutrache
Ermordetes Mädchen Familie droht jetzt mit Blutrache
Drohungen, Polizeischutz: Nach dem Mädchenmord wird ein Blutbad befürchtet. 1
Internet lacht über Kern- und Vilimsky-Flug
Aus Brüssel Internet lacht über Kern- und Vilimsky-Flug
Einer der Politiker flog 1. Klasse, der andere Economy. 2
Sohn der Getöteten: "Ich glaube das nicht"
Mord-Alarm in Wien Sohn der Getöteten: "Ich glaube das nicht"
'Er hat sie gestalkt, gestalkt, gestalkt', so der Sohn der 59-Jährigen über den Täter. 3
E-Autos: Aus für Luft-Hunderter
Köstinger: "Starkes Signal" E-Autos: Aus für Luft-Hunderter
300 Kilometer will die Ministerin freigeben. Grüne E-Kennzeichen schützen vor Strafe. 4
Noch-Ehemann erstach Frau (59) auf offener Straße
Mord-Alarm in Wien-Favoriten Noch-Ehemann erstach Frau (59) auf offener Straße
Als mutmaßlicher Täter wurde der 67 Jahre alte Ehemann der Getöteten festgenommen. 5
Schönbrunn trauert: Nächster Publikumsliebling tot
Drama Schönbrunn trauert: Nächster Publikumsliebling tot
Nur einen Tag nach der weltberühmten Orang-Utan-Dame Nonja starb das nächste Tier. 6
Frau zog sich nach Streit im McDonald's aus
Striptease im Mäci Frau zog sich nach Streit im McDonald's aus
Eine betrunkene 20-Jährige ging auf eine andere Besucherin los und ohrfeigte eine Polizistin. 7
Taxler (32) in Wien erstochen aufgefunden
Raubmord an Austro-Türken Taxler (32) in Wien erstochen aufgefunden
Der Leichnam wies mehrere Schnitt- und Stichverletzungen auf. 8
Wüste Frauen-Schlägerei in Wiener McDonald's
Randale Wüste Frauen-Schlägerei in Wiener McDonald's
Eine betrunkene 20-Jährige ging auf eine andere Besucherin los und ohrfeigte eine Polizistin. 9
Ersthelfer überwältigte Messer-Angreifer
Frau in Wien getötet Ersthelfer überwältigte Messer-Angreifer
Augenzeuge Kamil stellte den Täter mit seinen Freunden. 10
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten