Sonderthema:
Wiener Bus machte sich selbständig

Unfall

© www.wienerlinien.at

Wiener Bus machte sich selbständig

Gleich in zwei Unfälle waren Busse der Wiener Linien am Dienstag verwickelt. In Währing machte sich ein Bus selbständig, in Favoriten rammte eine PKW-Lenkerin einen Bus.

Während der Fahrer im hinteren Teil des Fahrzeugs eine klemmende Tür untersuchte, machte sich ein Bus der Linie "40A" in der Gregor-MEndel-Straße in Währing selbständig. Zwar gelang dem Lenker noch, an seinen Platz hinter dem Steuer zurückzukehren, als sich sein Gefährt in Bewegung setzte, den unsanften Stopp konnte er jedoch nicht mehr verhindern. Nach dem Umknicken zweier Verkehrszeichen kam der Bus nach kurzer Frei-Fahrt in einem Schneehaufen zu stehen. Verletzt wurde dabei niemand.

Erinnerungen an 2008
Der Vorfall erinnert an einen ähnlichen Unfall vom Februar 2008. Dabei war ein Bus der Linie 10 A führerlos die Johnstraße hinuntergefahren. Der Fahrer wollte ebenfalls eine defekte Tür untersuchen. Damals waren allerdings sechs Leichtverletzte zu beklagen.

PKW rammt Bus
Weil sie eine Stopptafel missachtet hat, ist eine 21-jährige Pkw-Lenkerin am Dienstag in Wien-Favoriten gegen einen Bus der Linie 7A gekracht. Der 42-jährige Buslenker hat beim Zusammenstoß Prellungen erlitten, eine 35-jährige Frau zog sich einen Kiefer- und Jochbeinbruch zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfalllenkerin blieb unverletzt.

Gegen 10.00 Uhr wollte die Pkw-Lenkerin die Kreuzung Siccardsburggasse mit der Inzersdorfer Straße geradeaus übersetzen. Dabei dürfte sie die Stopptafel übersehen haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
IS-Terror 
mitten in Wien - Cobra stoppt Attentäter
Festnahme in Favoriten IS-Terror 
mitten in Wien - Cobra stoppt Attentäter
Radikalisiert: 18-jähriger Österreicher mit Migrationshintergrund plante Terroranschlag. 1
Terror-Alarm: Warnung an Bevölkerung
Festnahme in Wien Terror-Alarm: Warnung an Bevölkerung
Hinweise auf Anschlag hatten sich verdichtet 2
Alarmstufe Rot am Westbahnhof
Crime-Hotspot Nummer 1 Alarmstufe Rot am Westbahnhof
Jugendbanden haben den Westbahnhof zum Crime-Hotspot gemacht – der sich ausweitet. 3
12-Jährige auf Schulweg spurlos verschwunden
Verbrechen nicht ausgeschlossen 12-Jährige auf Schulweg spurlos verschwunden
Auch in Österreich wird nach ­einer 12-jährigen Tschechin gesucht, die spurlos verschwand. 4
Kärntner Bub baut Mini-Ski-Gebiet im Garten
Sieben Jahre lang Kärntner Bub baut Mini-Ski-Gebiet im Garten
Das Mini-Skigebiet hat zwei Sessellifte, eine Gondel und einen Tellerlift. 5
Erwin Pröll tritt zurück
Paukenschlag Erwin Pröll tritt zurück
Niederösterreichs Landeshauptmann gibt Abschied bekannt. 6
Betrunkener Asylwerber verletzt Polizisten in Wien
Aufreger Betrunkener Asylwerber verletzt Polizisten in Wien
Der Beamte musste nach der Attacke ins Spital gebracht werden. 7
Schon wieder brutale Attacke am Westbahnhof
Mädchen ins Gesicht geschlagen Schon wieder brutale Attacke am Westbahnhof
Am Samstag soll es am Westbahnhof in Wien erneut zu einem Gewaltakt gekommen sein. 8
Tiroler Lkw-Fahrer legt mit skurrilem Video nach
Internet-Hit Tiroler Lkw-Fahrer legt mit skurrilem Video nach
Der Tiroler hatte sich via Facebook über die Schneeräumung der Asfinag beschwert. 9
Horror: 18-jährige Frau verbrennt in eigenem Auto
OÖ: Sie hatte keine Chance Horror: 18-jährige Frau verbrennt in eigenem Auto
Ein unfassbares Drama ereignete sich in der heute Morgen in Oberösterreich. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen