Wird Grasser Eishockey-Präsident

Job beim KAC

Wird Grasser Eishockey-Präsident

Der Fasching wird, vor allem im Kärnten, bekanntlich am 11. November eingeläutet. Daher ist es auch nicht verwunderlich, wenn ein schier unglaubliches Gerücht jetzt die Runde macht. Karl-Heinz Grasser, seit dem heutigen Donnerstag Ex-Finanzminister, wird bei Eishockey-Rekordmeister KAC als neuer Präsidentschafts-Kandidat ins Spiel gebracht.

Anfrage schon im Herbst
Bereits im vergangenen Herbst hatten die KAC-Verantwortlichen bei Grasser angefragt und eine Absage erhalten. Seine politische Aufgabe konnte er mit einem Präsidentenamt nicht vereinbaren.
Doch nach der Angelobung der neuen Regierung sieht alles wieder anders aus. Der langjährige KAC-Präsident Karl Safron tritt bei der Generalversammlung am 22. Jänner zurück.

Für seinen Nachfolger wurde schon lange Anwaltskollege Egbert Frimmel gehandelt. Dieser dürfte jetzt beim Tabellensiebenten der Eishockey Liga einen schlagkräftigen Konkurrenten erhalten haben.

Pressesprecher dementiert
Manfred Lepuschitz, Sprecher von Karl-Heinz Grasser, sah die Chancen, dass der 38-Jährige den Eishockey-Klub übernehmen könnte, zunächst bei 50:50. In einem ÖSTERREICH-Gespräch Freitag vormittag trat er dann den Rückzug an: "Ich schließe aus, dass Karl-Heinz Grasser Präsident des KAC wird".
Das Internet-Forum des KAC läuft trotzdem derzeit heiß.

Fans wollen Fiona
Die Klagenfurter Fans konnten durch die Ehe von Grasser mit Fiona Swarowski auf ein Engagement ihrer Firma "Swarowski" beim KAC. Durch Grassers früheren Beruf bauen die Anhänger auch auf ein besseres Finanzmanagement.
Ein präsidiales Vorbild hätte KHG dabei schon im Fußball. Rudolf Edlinger übernahm nach seiner Tätigkeit in der Regierung die Geschäfte als Boss bei Rekordmeister Rapid.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Todesraser (21) prahlt schon wieder im Netz
540-PS-Audi erfasste Mopedlenkerin (17) Todesraser (21) prahlt schon wieder im Netz
Eine 17-Jährige wurde am Samstag bei einem Unfall mit einem Sportwagen getötet. 1
Mädchen (17) mit 540-PS-Geschoß getötet
In Amstetten-Mauer Mädchen (17) mit 540-PS-Geschoß getötet
21-jähriger Audi-R8-Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen. 2
Totes Mädchen (17): Audi-Fahrer ist bekannter Raser
Ihm drohen 3 Jahre Haft Totes Mädchen (17): Audi-Fahrer ist bekannter Raser
Polizei gibt noch keine Auskunft, ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren. 3
540-PS-Raser war "tickende Zeitbombe"
Unfall-Drama um 17-Jährige 540-PS-Raser war "tickende Zeitbombe"
Das Mädchen war laut Polizei in der falschen Sekunde am falschen Ort. 4
Wirbel um Benimmregeln in Freibad
Niederösterreich Wirbel um Benimmregeln in Freibad
Ein Schild in Perchtoldsdorf lässt die Wogen im Internet hochgehen. 5
Riesen-Eklat bei Türkei-Diskussion auf oe24.TV
Schreiduelle & Schuldzuweisung Riesen-Eklat bei Türkei-Diskussion auf oe24.TV
"Wenn Pilz ermordet wird, sind Sie dafür verantwortlich", die Diskussion zum Thema Erdogan verlief äußerst brisant. 6
Mann stach Ehefrau nieder: Sohn holte Hilfe
Familiendrama in Ottakring Mann stach Ehefrau nieder: Sohn holte Hilfe
17-Jähriger bekam Auseinandersetzung der Eltern mit und holte die Rettung. 7
23-jährige Bergsteigerin stürzt in den Tod
Tragischer Unfall 23-jährige Bergsteigerin stürzt in den Tod
Drama in der Steiermark: Unter der Frau brach plötzlich ein Stück des Weges ab. 8
Brand in Mateschitz-Villa in Salzburg
Im Dachgeschoss Brand in Mateschitz-Villa in Salzburg
Noch ist unklar, ob der Hausherr zur Brandzeit in der Villa war. 9
Biker auf Windschutzscheibe geschleudert - tot
Tödlicher Unfall Biker auf Windschutzscheibe geschleudert - tot
Der 33-Jährige verlor die Kontrolle über sein Motorrad und wurde in ein entgegenkommendes Auto geschleudert. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen