10-Jähriger löst mit Böller Waldbrand aus

Tirol

10-Jähriger löst mit Böller Waldbrand aus

In Sekundenschnelle hatte sich der Waldbrand unter der Gondelbahn zum Skigebiet Penken ausgebreitet. Obwohl im gesamten Bezirk Schwaz ein absolutes Feuerwerksverbot auf Südhängen herrscht, warf ein 10-jähriger Tiroler, der mit einem befreundeten Teenie am Silvestertag um 11.16 Uhr auf den Berg hinauf fuhr, zwei Piraten aus der Gondel in die Tiefe.

Als die Buben oben ausstiegen und sofort angehalten wurden, stand der Wald bereits lichterloh in Flammen. Am Ende brannten fast zwei Hektar komplett ab. Dazu wurden bis zu zwölf Gondeln schwer beschädigt, da durch die Hitze die Plastikteile zerschmolzen.

100 Feuerwehrleute
zwei Tage im Einsatz

Die Staatsanwaltschaft wurde informiert, doch da der Schüler strafunmündig ist, wird ihm strafrechtlich nichts passieren. Die Geschädigten werden sich am Zivilrechtsweg an die Eltern des Burschen schadlos halten müssen – was die Familie in den finanziellen Abgrund stürzen könnte. Der Sachschaden beträgt mehr als 100.000 Euro.

Dazu kommen Einsatzkosten für 100 Feuerwehrleute, die Silvester und am Neujahrstag stundenlang mit Lösch- und Aufräumarbeiten beschäftigt waren und Unterstützung durch Helikopter aus der Luft hatten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten