Sonderthema:
Video zum Thema So eskalierte die Rolltreppen Party
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Rolltreppen-Event

100 Anzeigen: So eskalierte die Party

Das endete böse: Die U-Bahn-Station Schottentor musste wegen des großen Ansturms bei der Rolltreppenparty kurzfristig gesperrt werden. Es folgten exakt 100 Anzeigen wegen Lärmens oder wegen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung und die Reinhalteverordnung. Auch 26 Identitätsfeststellungen wurden von der Polizei vorgenommen. Anrainer beschwerten sich auch über randalierende Party-Kids.

Spaßaktion. Ob der Veranstalter "Herr Winer" das sich so vorgestellt hatte? Er startete auf Facebook das Mega-Event. Innerhalt kürzester Zeit gaben 15.000 Feierwütige ihre Zusage für die Eröffnung der Rolltreppe in der Liechtensteinstraße.
 

Paul Eidenberger, Polizeisprecher

»Es kam zu keinen gewalttätigen Zwischenfällen bei der Party«

ÖSTERREICH: Wie viele Anzeigen gab es genau?
Eidenberger: Exakt 100 Personen wurden wegen Lärm oder Verschmutzungen angezeigt. Von 26 Personen wurden Personalien aufgenommen.
ÖSTERREICH: Können Sie sich vorstellen, dass es in Zukunft weitere Partys für Rolltreppen, Lifte etc. gibt?
Eidenberger: Ich kann das nicht einschätzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen