108.000
Hühner verbrannt!

Inferno

© FF Bleiburg

108.000 Hühner verbrannt!

Bad Waltersdorf. Ein verheerender Großbrand hat gestern in einem Hühnerbetrieb in Bad Waltersdorf (Bezirk Hartberg) gewütet. Auf dem Areal der Hörting KG brannte ein Wirtschaftsgebäude mit zwei Hühnerställen ab, mehr als 100.000 Legehennen verendeten in den Flammen.

Der Geschäftsführer Harald Hörting bemerkte den Brand gegen 15 Uhr – dabei entkam er selbst nur knapp dem Flammentod. Als Hörting im bereits brennenden Hühnerstall nach dem Rechten sah, war er binnen weniger Sekunden durch den dichten Rauch benommen und konnte sich nicht mehr selbst aus dem brennenden Gebäude retten. „Zwei zufällig vorbeikommende Motorradfahrer haben mich hinausgezogen“, so Hörting.

Für die Feuerwehren der Region wurde Abschnittalarm gegeben. Doch die Florianis konnten nicht verhindern, dass 108.000 Legehennen verbrannten. Die Brandursache ist ebenso wie die Höhe des Schadens noch unklar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen