13-Jähriger zündete elterlichen Hof an

Total abgebrannt

© Feuerwehr

13-Jähriger zündete elterlichen Hof an

Ein 13-Jähriger hat beim Spielen mit einem Feuerzeug den elterlichen Bauernhof im Bezirk Linz-Land in Oberösterreich angezündet. Der Schaden ist erheblich: Der Wirtschaftstrakt ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Im Heu mit Feuerzeug gespielt
Der Brand war am Sonntagabend ausgebrochen. Am Montag führten Ermittler der Polizei und ein Sachverständiger der Brandverhütungsstelle eine Untersuchung durch, um die Ursache des Feuers festzustellen. Bald schlossen sie Selbstentzündung von Heu aus, auch ein technisches Gebrechen kam nicht infrage. Eine nochmalige Befragung der Bewohner ergab, dass der 13-jährige Sohn offensichtlich mit einem Feuerzeug im Heulager hantiert hatte und dabei Heubüschel angezündet haben dürfte, wodurch der Brand entstanden ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen