15-Jähriger verpasst Polizist Kopfstoß

Schwer betrunken

© TZ Oesterreich/Niesner

15-Jähriger verpasst Polizist Kopfstoß

Ein 15 Jahre alter Schüler hat in der Nacht auf Freitag in Graz auf einer Polizeiinspektion randaliert und einem Beamten mit einem Kopfstoß verletzt, wie die Bundespolizeidirektion Graz mitteilte. Der Bursche war laut Exekutive schwer betrunken von einer Streife aufgegriffen worden. Er wurde in die Landesnervenklinik Sigmund Freud (LSF) gebracht und angezeigt.

Drohung gegen Polizisten
Der Schüler war gegen 22.05 Uhr am Wagner-Jauregg-Platz in stark alkoholisiertem Zustand von Polizisten bemerkt und in die Inspektion Karlauerstraße mitgenommen worden. Dort begann er zu randalieren, bedrohte die Beamten und versuchte auf sie einzuschlagen und einzutreten. Da er sich nicht beruhigen habe lassen, wurde er in die LSF gebracht, so die Bundespolizeidirektion.

Polizist am linken Auge verletzt
Noch vor der Aufnahme versetzte er einem Polizisten einen Kopfstoß ins Gesicht und verletzte diesen unterhalb des linken Auges. Der 15-Jährige wurde u.a. wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen