Sonderthema:
16-Jähriger: Amoklauf mit Machete

Innsbruck

16-Jähriger: Amoklauf mit Machete

Schreckliche Bluttat in der Nacht auf Donnerstag in einem Wettlokal in Innsbruck: Gegen 23.15 Uhr stürmte ein 16-jähriger Nordafrikaner, bewaffnet mit einer Machete, einem Pfefferspray und vermutlich einer Schreckschusspistole, in ein Wettbüro.

Kontrahenten mehrere Messerstiche versetzt
Sofort fiel er über sein nordafrikanisches Opfer (32) her. Erst setzte er den 32-Jährigen mit dem Pfefferspray außer Gefecht. Als sich dieser die Hände vor die brennenden Augen hielt, stach der 16-Jährige im Blutrausch auch noch mit der Machete mehrmals auf sein Opfer ein. Der 32-Jährige sackte zu Boden und blieb schließlich blutüberströmt liegen.

Mehrere Anwesende drängten Täter aus Lokal
Andere Lokalgäste eilten dem Nordafrikaner zu Hilfe. Gemeinsam schafften sie es, den Täter aus dem Lokal zu drängen, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Die Fahndung nach dem Messerstecher blieb zunächst erfolglos. Donnerstagnachmittag klickten jedoch die Handschellen: Einer Funkstreife gelang es, den Verdächtigen auszuforschen und dingfest zu machen.

Der 32-Jährige wurde bei der Macheten-Attacke lebensgefährlich verletzt, ins Krankenhaus gebracht und sofort notoperiert. Laut Polizei ist der Zustand des Mannes stabil. Er konnte allerdings zu den Vorfällen noch nicht befragt werden. Das Motiv für die Bluttat ist unklar. Für den Amokläufer gilt die Unschuldsvermutung.

Autor: (kuc)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen