18-Jähriger stürzte mit Pkw der Oma ab

Aufgeflogen

 

18-Jähriger stürzte mit Pkw der Oma ab

Ein 18 Jahre alter Lehrling aus Oberkärnten ist in der Nacht auf Freitag von einer Gemeindestraße in Mallnitz (Bezirk Spittal) abgekommen und über extrem steiles Gelände abgestürzt. Der Bursche - er hatte erst am Donnerstag den theoretischen Teil seiner Führerscheinprüfung abgelegt - war unerlaubt mit dem Auto seiner Großmutter unterwegs gewesen. Bei der Polizei gab die Pensionistin zuerst an, selbst gefahren zu sein, schlussendlich flog der Schwindel aber auf.

Widersprüche entlarvten
Laut Polizei ergaben sich Widersprüche zwischen den Aussagen der angeblichen Lenkerin und der Spurenlage. Der Pkw hatte sich mehrmals überschlagen und war letztlich an einem Baum hängengeblieben. Wie sich herausstellte war der Bursche nach dem Unfall aus dem Auto geklettert und rund sechs Kilometer zu Fuß zu seiner Großmutter gegangen um den Unfall zu gestehen.

Vermutlich betrunken
Ein Alkoholtest am Vormittag ergab zwar ein negatives Ergebnis, die Rückrechnung bis zum Unfallzeitpunkt durch einen Sachverständigen lässt laut Exekutive aber einen deutlich höheren Promillewert erwarten. Der Lenker wurde angezeigt, er kam bei dem Unfall mit leichten Schnittverletzungen an der Hand um am Knie davon.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen