19.480 tote Hasen auf Straßen

Gefahr im Frühjahr am größten

19.480 tote Hasen auf Straßen

Kurz vor Ostern veröffentlichte der VCÖ die Zahlen: Fast 20.000 Hasen und Wildkaninchen kamen 2014 unter die Räder, doch die Dunkelziffer soll weitaus höher sein. Besonders gefährlich für die Langohren sind die Straßen in Niederösterreich (9.371 tote Hasen) und in Oberösterreich (4.061 tote Hasen). Schlusslicht bildet Vorarlberg mit nur neun toten Tieren.

Wildwechsel
Meister Lampe zählt bei uns zu den gefährdeten Tieren: „Viele unserer Straßen durchschneiden den Lebensraum der Hasen. Bei der Nahrungssuche fallen viele der Tiere dem Verkehr zum Opfer“, so VCÖ-Sprecher Christian Gratzer.

Die Rehe führen die Unfallstatistik an: 37.595 wurden 2014 von Fahrzeugen ­getötet. Deswegen rät der ÖAMTC, gerade auch jetzt im Frühjahr besonders aufmerksam zu fahren. Unfälle mit Wildtieren, auch wenn sie weiterlaufen, müssen gemeldet werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten