21-Jährige vor U-Bahn-Station niedergestochen

Währinger Straße

21-Jährige vor U-Bahn-Station niedergestochen

Eine 21-Jährige ist am Dienstagabend von ihrem Freund vor der U-Bahn-Station Währinger Straße lebensgefährlich verletzt worden. Das Paar geriet gegen 19.35 Uhr aus bisher unbekannter Ursache in Streit, wie die Landespolizeidirektion Wien mitteilte. Als die 21-Jährige ihrem Partner einen leichten Schlag auf den Mund versetzte, stach dieser mit einem Klappmesser mehrmals im Kopfbereich auf sie ein.

Zeugen verständigten daraufhin die Polizei. Der 27-jährige Täter wurde festgenommen. Das Opfer wurde von der Wiener Berufsrettung mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert und wurde am Abend notoperiert.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen