21-Jährige vor U-Bahn-Station niedergestochen

Währinger Straße

21-Jährige vor U-Bahn-Station niedergestochen

Eine 21-Jährige ist am Dienstagabend von ihrem Freund vor der U-Bahn-Station Währinger Straße lebensgefährlich verletzt worden. Das Paar geriet gegen 19.35 Uhr aus bisher unbekannter Ursache in Streit, wie die Landespolizeidirektion Wien mitteilte. Als die 21-Jährige ihrem Partner einen leichten Schlag auf den Mund versetzte, stach dieser mit einem Klappmesser mehrmals im Kopfbereich auf sie ein.

Zeugen verständigten daraufhin die Polizei. Der 27-jährige Täter wurde festgenommen. Das Opfer wurde von der Wiener Berufsrettung mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert und wurde am Abend notoperiert.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten