Sonderthema:
23-Jähriger starb zwei Tage nach Lawinenabgang

Im Pinzgau

23-Jähriger starb zwei Tage nach Lawinenabgang

Zwei Tage nach einem Lawinenabgang im Bereich des Pfeifferköpfls zwischen Neukirchen und Bramberg (Pinzgau) ist am Dienstag ein 23-jähriger Einheimischer seinen Verletzungen erlegen. Der Freerider war im Bereich Frühmesser in eine Rinne eingefahren und hatte dabei ein Schneebrett ausgelöst. Dieses riss ihn rund 300 Meter weit mit und verschüttete ihn etwa zweieinhalb Meter tief, so die Polizei.

Seine drei Begleiter, die von der Lawine nicht erfasst worden waren, bargen den 23-Jährigen. Er wurde reanimiert und anschließend in kritischem Zustand in eine Klinik in Innsbruck geflogen. Am Dienstag ist der Pinzgauer gestorben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen