23-Jähriger stirbt bei Unfall auf A22

Sekundenschlaf

© APA

23-Jähriger stirbt bei Unfall auf A22

Vermutlich Sekundenschlaf am Steuer hat am Donnerstag einen 23 Jahre alten Pkw-Lenker aus dem Bezirk Mistelbach das Leben gekostet. Der junge Mann war in der Früh mit seinem Auto auf der Richtungsfahrbahn Wien der A22 verunglückt. Der Unfall wurde erst nach mehreren Stunden entdeckt. Für das Opfer kam jede Hilfe zu spät.

Der junge Weinviertler war vermutlich gegen 5.00 Uhr im Gemeindegebiet von Leobendorf (Bezirk Korneuburg) nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto durchstieß Wildschutzzäune, überschlug sich, prallte gegen eine Baumgruppe und blieb auf dem Dach liegen. Das Wrack wurde erst gegen 9.30 Uhr entdeckt. Ein alarmierter Arzt stellte in der Folge den Tod des 23-Jährigen fest, der nicht angegurtet war, so die Polizei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen