Entführung in Kärnten

Entführung in Kärnten

1 / 2

27-Jähriger in Kofferaum gesperrt

Eine Entführung hat sich am Dienstagvormittag in Wernberg bei Villach ereignet. Laut Polizeiangaben wurde ein 27-jähriger Gebrauchtwagenhändler direkt in seinem Geschäft von drei Männern niedergeschlagen und in den Kofferraum seines Autos gesperrt. Die Täter blieben mit dem Auto jedoch stecken und flüchteten, die Polizei startete eine Fahndung. Das Opfer wurde verletzt.

Keine Augenzeugen
Augenzeugen für die Tat gab es keine, teilte Gottlieb Türk, der Leiter des Landeskriminalamtes, auf APA-Anfrage mit. Die Polizei hatte lediglich die Aussage des Entführungsopfers zum Tathergang. Laut dieser waren die drei Täter mit Pistolen bewaffnet. Das Entführungsopfer beschrieb die Täter als etwa 1,80 Meter groß, sie sind laut seinen Angaben zwischen 30 und 35 Jahre alt.

Fahndung nach weißem Kastenwagen
Die Fahrt mit dem Entführten im Kofferraum führte von Wernberg in Richtung Velden, wo das Auto abseits der befestigten Straße stecken blieb. Der 27-Jährige konnte sich selbst aus dem Kofferraum befreien. Die drei Unbekannten waren zu diesem Zeitpunkt bereits geflüchtet - am Nachmittag suchte die Polizei nach einem weißen Kastenwagen mit rumänischem Kennzeichen.

Geschäftspartner alarmierte Polizei
Die Polizei war von einem Geschäftspartner des 27-Jährigen alarmiert worden - dieser hatte bemerkt, dass der Autohändler längere Zeit abgängig war. Über die Hintergründe der Tat gab es vorerst keine Informationen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten