38-Jähriger wegen Wiederbetätigung verurteilt

Oberösterreich

38-Jähriger wegen Wiederbetätigung verurteilt

Zwei Jahre und neun Monate unbedingte Haft hat am Dienstag im Landesgericht Steyr ein 38-jähriger Leasingarbeiter wegen Wiederbetätigung ausgefasst. Die Geschworenen sprachen ihn schuldig, in der mittlerweile geschlossenen Internetplattform "Thiazi Forum" als zahlendes Mitglied einschlägige Nazi-Tonträger zum Verkauf angeboten zu haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der Mann soll außerdem zwischen 2014 und 2015 in einem Freibad in Sierning seinen mit einschlägigen Tattoos überzogenen Körper zur Schau gestellt haben. In diesem Punkt wurde er wegen der Wiederbetätigung von den Geschworenen nicht schuldig gesprochen. Der bereits zweifach einschlägig Vorbestrafte leugnete, gegen das Verbotsgesetz 3g verstoßen zu haben. So habe er seine "private politische Gesinnung" niemals nach außen getragen. Er sowie die Staatsanwaltschaft nahmen sich Bedenkzeit.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen