400 Dateien bei Porno-Pfarrer gefunden 400 Dateien bei Porno-Pfarrer gefunden

2 Jahre Haft möglich

 

 

400 Dateien bei Porno-Pfarrer gefunden

Rund 400 Dateien mit kinderpornografischem Material hat das Landeskriminalamt Niederösterreich auf dem Computer des niederösterreichischen Pfarrers gefunden, gegen den seit Mitte Februar ermittelt wird. Die Bilder und Videos von vorwiegend Buben soll der Geistliche auch an andere weitergegeben haben, selbst aber nicht an der Produktion beteiligt gewesen sein.

Bis zu 2 Jahre Haft
Die Ermittlungen sind aus polizeilicher Sicht abgeschlossen. Der Akt ist an die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt übergeben worden. Die Ergebnisse werden nun geprüft und rechtlich eingeordnet. Wann eine mögliche Anklage fertiggestellt sein könnte, ist nicht bekannt. Sollte sich der Pfarrer nach Paragraf 207a (Pornografische Darstellungen Minderjähriger) StGB verantworten müssen, drohen ihm bis zu zwei Jahre Haft.

Der Geistliche aus dem Vikariat Unter dem Wienerwald war aufgeflogen, weil er sich in einem Internet-Chat gegenüber vermeintlich Gleichgesinnten über seine Vorlieben geäußert hatte. Einer der Gesprächspartner hatte den Mann aber angezeigt. Er wurde daraufhin allen kirchlichen Ämtern enthoben. Angeblich hat sich der Pfarrer nun in ein Kloster zurückgezogen, wo er psychologisch betreut wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen