Sonderthema:
44.000 Mail-Passwörter geknackt

Mega-Diebstahl im Internet

44.000 Mail-Passwörter geknackt

Erst Anfang April wurde der größte Datendiebstahl in Deutschland bekannt: Kriminelle hackten 18 Millionen E-Mail-Konten und stahlen alle Passwörter! Jetzt steht auch fest: Bis zu 44.000 Österreicher sind betroffen.

Tausende Österreicher wurden in den letzten Tagen per Brief von ihrem Internetanbieter vor dem Riesen-Datenklau gewarnt. „Das Bundeskriminalamt hat uns darüber informiert, dass Sie mit Ihrem E-Mail-Konto möglicherweise Opfer strafbarer Handlungen wurden und Ihre E-Mail-Adresse vielleicht missbräuchlich für strafbare Handlungen verwendet wird“, heißt es in dem Schreiben. Mario Hejl vom Bundeskriminalamt gegenüber ÖSTERREICH: „Bis zu 44.000 Konten mit der österreichischen Endung „.at“ könnten betroffen sein. Anzeigen gibt es bis jetzt noch keine.“

Über gestohlene Mails werden Spams verschickt.
Besonders brisant: Mit den erbeuteten Daten könnten die Cyberdiebe von den gekaperten E-Mail-Konten aus kriminelle Aktivitäten begehen: etwa schädliche Software versenden – oder weitere Internet-Konten hacken.

So testen Sie Ihren Account.                                                                                                   Auf der Seite sicherheitstest.bsi.de hat das Bundesamt für Sicherheit einen Test veröffentlicht, mit dem Computer-Nutzer prüfen können, ob ihre E-Mail-Accounts betroffen sind. Und wer ganz sicher gehen möchte: Ändern Sie Ihr Passwort und benutzen Sie für jeden Internetdienst ein eigenes.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen