49-Jährige am Heimweg vergewaltigt

Niederösterreich

© Sicherheitsdirektion NÖ / sxc

49-Jährige am Heimweg vergewaltigt

Im Bezirk Amstetten ist vergangene Woche eine 49-Jährige das Opfer einer Vergewaltigung geworden. Der Tatverdächtige war mit einem dunklen Pkw unterwegs und nach Angaben der Sicherheitsdirektion NÖ von einer weiteren Frau gesehen worden, die sich verfolgt gefühlt hatte. Der Mann wird nunmehr auch mit Hilfe eines Phantombilds gesucht.

Zu Fuß unterwegs
Nach Polizeiangaben war die 49-Jährige am vergangenen Donnerstag kurz nach 2.00 Uhr in Hilm zu Fuß in Richtung Kematen a.d. Ybbs unterwegs, als sie vom Lenker eines dunklen Pkws zum Mitfahren eingeladen wurde. Der Unbekannte sei in der Folge auf einen Lagerplatz gefahren und habe sich an der Frau vergangen, ehe er sein Opfer in Kematen aussteigen ließ. Die Angaben der 49-Jährigen deckten sich mit einer Aussage einer Zeugin, die sich am selben Tag gegen 1.30 Uhr ebenfalls in der Mostviertler Gemeinde vom Lenker eines dunklen Autos verfolgt gefühlt hatte. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Kematen unter Tel.: 059133/3108 erbeten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen