49-Jähriger starb bei Sprengungen

Unglück

49-Jähriger starb bei Sprengungen

Matrei in Osttirol. Ein tragisches Unglück bei dem ein 49-jähriger Salzburger ums Leben kam, ereignete sich am Dienstag in Matrei in Osttirol. In der Nähe der sogenannten „Taxer Alm“ wird momentan eine Lawinensicherungsmauer gebaut. Dafür wurden Bohrlöcher für Sprengarbeiten gebohrt.

Explosion
Gegen 15 Uhr kam es schließlich zu einem lauten Knall. Eine Sprengkapsel hatte sich entzündet und den Sprengstoff, der sich in der Nähe befand, detonieren lassen. Ein 49-Jähriger erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die Ermittlungen der Experten zum genauen Unfallhergang liefen am Mittwoch noch und können noch einige Tage andauern.

Fehler?
Vermutlich hatte der Salzburger statt einer Zange ein Messer benutzt, um eine Sprengkapsel an einer Zündschnur zu befestigen. Anstatt die beiden Teile mit der Zange zu verbinden, dürfte der Mann versucht haben, die Sprengkapsel mit dem Messer niederzuklopfen. Dabei explodierte der Zünder.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen