5. Todestag von Haider: So gedenkt die Familie

Kärnten

5. Todestag von Haider: So gedenkt die Familie

Der Tod von Landeshauptmann Jörg Haider jährt sich morgen zum fünften Mal.

Auch wenn rund um seinen 5. Todestag die Unfallstelle in Lambichl südlich von Klagenfurt wieder voller Grabeskerzen ist – das Gedenken an Jörg Haider erfolgt heuer nur noch im kleineren Rahmen: Witwe Claudia, die Töchter Ulrike und Cornelia samt Familien und Haiders Schwester Ursula Haubner ließen eine Messe in der Kapelle bei seinem Grab im Bärental lesen.

Seine politischen Weggefährten und Erben hielten nach Hypo- und anderen Skandalen nur mehr kleine Gedenkfeiern ab: Das vor zwei Wochen aus dem Nationalrat geflogene BZÖ gedachte seines Gründers zuerst am Grab im Bärental, dann wurde gemeinsam mit Haiders Schwester Haubner ein Kranz an der Unfallstelle niedergelegt.

Auch die Landesspitzen der FPÖ trafen in Lambichl zu einem kurzen Haider-Gedenken zusammen.

SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser legte für seinen verunglückten Vorgänger einen Kranz nieder.

Diashow Die Bilder zur Kranzniederlegung

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

1 / 12



Was blieb übrig von Jörg Haiders Projekten?

Zahlreiche Projekte von Jörg Haider sind fünf Jahre nach seinem Tod Geschichte.

Stadion. Das Wörtherseestadion war das Liebkinder Haiders. Für drei EM-Spiele erbaut, wurde über Jahre über dessen Zukunft diskutiert. Ein Rückbau auf 12.000 Sitze war fixiert, doch es bleibt bei 30.000 Sitzplätzen. Kosten: 90 Millionen Euro.

Seebühne. Große Stars sollten auf der Seebühne gastieren und diese zu einer internationalen Sommerkulturbühne entwickeln. Nach mäßigen Produktionen und der Streichung der Subvention des Landes soll die Seebühne nun verkauft werden.

Magna-Werk. Nichts Nachhaltiges wurde aus dem Magna-Werk im Osten Klagenfurts. Es wurde zwar erbaut, aber heute ist keine Rede mehr von den versprochenen 200 Arbeitsplätzen.

Tibet-Zentrum. Gemeinsam mit dem Dalai-Lama wurde 2006 der Spatenstich für das Tibet-Zentrum in Hüttenberg gefeiert. Daraus wurde nichts. Heute werden in der Volksschule Kurse in tibetischer Medizin abgehalten. Ein Jufa-Gästehaus ist im Bau.

Soziales. Der Teuerungsausgleich für sozial Schwache wurde von der neuen Regierung abgeschafft. Das Babygeld wurde schon vor zwei Jahren reduziert, und die Zukunft der Landestankstellen ist ebenso fraglich.

button_neue_videos_20130412.png
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen