Sprayer-Quartett verewigte sich 101 Mal

50.000 Euro Schaden

© APA

Sprayer-Quartett verewigte sich 101 Mal

Seit Beginn des Jahres trieb eine Sprayergruppe in Graz ihr Unwesen. Die Burschen sollen laut Polizei für die "Verschönerung" von Postkästen, Stromkästen und Mauern im Norden von Graz und den Umgebungsgemeinden verantwortlich sein.

Im April wurde einer der 14-15-jährigen Jugendlichen von der Polizei ausgeforscht und geschnappt. Damals riss die Serie der mit entsprechenden Signaturen versehenen Bilder ab, doch die Komplizen konnten jetzt auch gefasst werden. Alle Täter besuchen ein Grazer Gymnasium und sind – bis auf den Haupttäter – geständig. 101 Mal haben sie die Sprühdosen ausgepackt und damit einen Schaden von rund 50.000 Euro angerichtet. Nun müssen sie ihre Werke wieder entfernen, um den Schaden zu reduzieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen