68% der Schüler brauchen Hilfe der Eltern

110 Mio. Kosten für private Nachhilfe

68% der Schüler brauchen Hilfe der Eltern

Schüler aller Schulformen sind auf die Hilfe ihrer Eltern angewiesen. 68 % der Schüler lernen im Schnitt am Nachmittag mit ihren Eltern. 26 % brauchen täglich Hilfe. In der Volksschule ist die Unterstützung der Eltern besonders groß. 88 % kommen ohne die Hilfe der Eltern nicht aus. Mehr als die Hälfte (51 %) brauchen sie täglich. Diese Zahlen ergibt das Nachhilfebarometer der Arbeiterkammer (AK) für 2016 (Ifes-Umfrage unter 3.100 Eltern).

Die AK weist darauf hin, dass Ganztagesschulen mit verschränktem Unterricht am besten entlasten. „Deshalb bleibt unser politisches Ziel der Ausbau von Ganztagesschulen“, so die Wiener Bildungsstadträtin Sandra Frauenberger.

Nachhilfe
Zu der Hilfe der Eltern kommt noch die private Nachhilfe, die 230.000 Kinder brauchen. 110 Millionen Euro werden 2016 dafür ausgegeben, so die AK. Pro Familie sind das im Schnitt 790 Euro. Die meisten Nachhilfestunden brauchen AHS-Oberstufen-Schüler (34 %) und Schüler von berufsbildenden höheren Schulen (29 %).

40.000 Schüler würden externe Nachhilfe brauchen, die Eltern können sie sich aber nicht leisten.

statistik.jpg © APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen