697 Personen als abgängig gemeldet

Zahlen sinken

© APA

697 Personen als abgängig gemeldet

Mit Stichtag 31. Dezember 2008 waren österreichweit 697 abgängige Personen ausgeschrieben und damit deutlich weniger als in den Jahren davor: 132 davon waren laut einer parlamentarischen Anfrage des SPÖ-Konsumentensprechers Johann Maier an Innenministerin Maria Fekter (V) vom heurigen Frühjahr bei ihrer Abgängigkeitsanzeige minderjährig. 491 Personen waren länger als ein Jahr abgängig. Zu berücksichtigen ist, dass nach sechs Jahren und drei Monaten Fahndungen nach volljährigen Personen automatisch außer Kraft treten.

Nach Angabe des Innenministeriums wurde zum jeweiligen Stichtag 31. Dezember im Jahr 2005 nach 706 abgängigen Personen gefahndet, 2006 nach 735 und 2007 nach 730 Personen. Wie viele Anzeigen sich "in Wohlgefallen" auflösten bzw. wie viele der abgängigen Personen Opfer eines Verbrechens wurden, konnte nicht beantwortet werden: "Die bei österreichischen Sicherheitsdienststellen erstatteten Abgängigkeitsanzeigen sind nicht Gegenstand der Kriminalstatistik und werden demgemäß nicht zentral erfasst", hieß es.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen