70.000-Euro-Flitzer in Baum gefahren

KTM X-Bow

© ALL

70.000-Euro-Flitzer in Baum gefahren

Salzburg. Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, krachte ein Möchtegern- Rennfahrer (22) in der Moosstraße mit seinem 240 PS starken, rund 70.000 Euro teuren X-Bow von KTM in einen Baum.

„Ich habe mich mit dem Fuß zwischen den Pedalen verklemmt“, meinte der Mann nach dem Crash gegenüber der Polizei. Dabei kam er mit dem schnittigen österreichischen Flitzer von der Fahrbahn ab, streifte zuerst einen Pfosten, riss dann einen Baum samt Wurzelballen aus und kappte schlussendlich einen Lichtmast.

Lichtmast geknickt
Der Lichtmast beschädigte dann beim Umfallen ein Gartentor sowie eine Garteneinfassung. Die leicht verletzte Beifahrerin wurde vom Roten Kreuz versorgt und zum Durchchecken in das Krankenhaus gebracht.

Schaden
An der Front des Sommerflitzers entstand laut Besitzer aus Südafrika erheblicher Sachschaden. Die Reparaturkosten des limitiert produzierten Fahrzeugs stehen aber noch nicht fest.

Stau
Während der Aufräumarbeiten entstand ein Stau in der Moosstraße, Riedenburg und Maxglan, denn die städtische Feuerwehr musste den Baum und den Lichtmast von der Straße bergen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen