Kärnten

Kärnten

80 Tiere aus Messi-Haus befreit

Auf dem Herd stehen alte Becher, leere Flaschen und Sackerl. Der Boden gleicht einer Müllhalde. In dem verdreckten Einfamilienhaus lebte ein alleinstehender Mann (47) mit rund 80 Haustieren – bis jetzt. Der Behörde und dem Tierschutzverein Villach war der Fall bekannt. Da der 47-Jährige seine Tiere aber liebte und sie in gutem Zustand waren, wurde vor einem Jahr eine Vereinbarung getroffen: Er durfte die Tiere behalten, wenn er die hygienischen Zustände verbesserte.

Behörde schritt ein. Doch bei einer Kontrolle hatte sich die Hygiene verschlechtert. Gegen den Mann wurde ein Tierhalteverbot ausgesprochen, seine Tiere wurden ihm abgenommen. Darunter waren 40 Mäuse, 23 Papageien, circa 19 Katzen, drei Schildkröten und die beiden Hündinnen Sueda und Suleika. Die Tiere wurden zum Tierschutzverein Villach gebracht und warten auf ein neues Zuhause.
www.tierschutzvereinvillach.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen