89-Jähriger lag nach Sturz Stunden im Freien

Unterkühlt gerettet

89-Jähriger lag nach Sturz Stunden im Freien

Nach einem Sturz ist ein 89 Jahre alter Mann in der Nacht auf Dienstag in Wien-Liesing mehrere Stunden im Freien gelegen. Ein aufmerksamer Zeuge hörte seine Hilferufe, er verständigte die Polizei. Die Beamten fanden den bereits unterkühlten Pensionisten nach kurzer Suche. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand keine, berichtete die Exekutive am Mittwoch.

Ein 35-jähriger Busfahrer wollte gegen 5.00 Uhr von seiner Wohnadresse in der Schwinglgasse gerade in die Arbeit fahren, als er aus den naheliegenden Weingärten Hilferufe hörte. Er alarmierte sofort die Polizei. Beamte machten sich in der Dunkelheit im steilen und matschigen Gelände auf die Suche. Bereits nach wenigen Minuten fanden sie den Pensionisten. Der 89-Jährige gab an, dass er gestürzt sei und bereits seit dem Abend in der Kälte lag. Wie er in die Weingärten gelangte, wusste der demenzkranke Mann nicht mehr.

Die Beamten wärmten ihn und hielten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bei Bewusstsein. Der Pensionist wurde mit lediglich 32 Grad Körpertemperatur ins Spital eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen