Ab jetzt neue Regeln fürs Lotto

Häufiger gewinnen

 

Ab jetzt neue Regeln fürs Lotto

Es ist eine der größten Neuerungen der Lotto-Geschichte und es wird wohl die Zahl der heimischen Millionäre rasant ansteigen lassen: Bereits ab kommenden Mittwoch werden die Spielbedingungen von „6 aus 45“ modifiziert. Und: Die Gewinnchancen werden sich deutlich verbessern.

Gerlinde Wohlauf von den Österreichischen Lotterien: „Seit 24 Jahren wird Lotto in Österreich im gleichen Modus gespielt, nur 1997 kam eine zweite Ziehung hinzu. Wir möchten das Spiel nun noch attraktiver machen und auf die veränderten Bedürfnisse der Spielteilnehmer reagieren.“

Die größte Neuerung: Ab sofort gibt es eine Million Euro fix. Heißt ...

  •  Beispiel 1: Die Gewinnsumme beträgt 750.000 Euro, nur ein Spieler hat alle Zahlen richtig. Er bekommt 1 Million Euro (weil der Betrag ab jetzt aufgestockt wird).
  •  Beispiel 2: Die Gewinnsumme beträgt 750.000 Euro, zwei Spieler haben alle Zahlen richtig. Sie bekommen jeweils 500.000 Euro (statt wie bisher je 375.000 Euro) – weil ja 1 Million fixiert sind.
  •  Beispiel 3: Die Gewinnsumme beträgt 1,5 Millionen Euro. Für einen Solo-Sechser gibt es natürlich weiter die 1,5 Mio., bei mehreren Siegern werden die 1,5 Mio. aufgeteilt.

Ab Mittwoch besteht also bei jeder Ziehung die Chance auf einen neuen Millionär in Österreich.

Drei neue Gewinnstufen, Zusatzzahl allein gewinnt
Dazu: Gleich drei neue Gewinnstufen werden eingeführt und lassen die Chancen auf Geldgewinn gleich dreifach steigen:

  •  So wie man es bisher nur vom Fünfer kennt, sind ab der nächsten Mittwochziehung auch beim Vierer und beim Dreier mit der richtigen Zusatzzahl deutlich höhere Gewinne einzustreifen. Bei einem Vierer mit Zusatzzahl gibt es einen rund viermal höheren Gewinn, bei einem Dreier einen dreimal höheren.
  •  Sogar die richtige Zusatzzahl ist nun bares Geld wert: Wer zwar keine einzige Zahl auf seinem Spielschein richtig getippt, aber die Zusatzzahl richtig hat, bekommt künftig seinen Einsatz von 1,10 Euro zurück und hat eine zweite Chance aufs Glück.

Fest steht: Mit diesen Neuerungen wird es bei jeder einzelnen Ziehung rund 200.000 zusätzliche Lotto-Gewinner in Österreich geben, die Trefferhäufigkeit steigt von 1:42 auf 1:12. Künftig gewinnt also jeder 12. Tipp.

Gewinnausschüttung steigt auf 48,8 Prozent
Ein Lotto-Tipp kostet ab sofort nicht mehr 1 Euro, sondern 1,10 Euro. Die letzte Preisanpassung fand vor zwei Jahren statt.

Mit der Preiserhöhung wird aber auch mehr Geld verteilt, die so genannte „Ausschüttungsquote“ beträgt ab kommenden Mittwoch nicht mehr 43,7 Prozent, sondern wird bei 48,8 Prozent liegen. Statt bisher fünf Gewinnrängen gibt es nun bald eben gleich acht Gewinnstufen.

Die rund 4.000 österreichischen Annahmestellen dürfen sich nun wohl auf einiges gefasst machen: Geben in Normalrunden rund 800.000 Spieler und in Jackpotrunden rund eine Millionen Spieler einen Tipp ab, dürften die Zahlen nun deutlich in die Höhe schnellen.

Was allerdings völlig gleich bleibt, ist der Zeitpunkt an dem die Zahlen zum Glück gezogen werden: Die Lotto-Ziehungen finden weiterhin jeden Mittwoch um 18.47 Uhr und jeden Sonntag um 19.17 live auf ORF 2 statt.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Verzweifelte Suche nach Tamara
Wiener Neustadt Verzweifelte Suche nach Tamara
Junges Mädchen wird vermisst. Die Mutter richtete einen dramatischen Appell auf Facebook. 1
Terror-Alarm im Gemeindebau
WEGA-Einsatz Terror-Alarm im Gemeindebau
Nachbarn hörten Schüsse. 2
Auch Österreich in Alarmbereitschaft
Der Terror kommt immer näher Auch Österreich in Alarmbereitschaft
Spezialeinheit Cobra wurde in Alarmbereitschaft versetzt. Auch Tschechen alarmiert. 3
Unbekannter vergewaltigte Frau am Teich
Mödling Unbekannter vergewaltigte Frau am Teich
Die Polizei fahndet nach diesem Mann. 4
Terrorverdacht: Hauptbahnhof St. Pölten evakuiert
25-Jähriger Iraker festgenommen Terrorverdacht: Hauptbahnhof St. Pölten evakuiert
Iraker verschanzte sich mit Koffer auf Zugtoilette - Kein Sprengstoff gefunden. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Waldbrände in Kalifornien - Tote
Amerika Waldbrände in Kalifornien - Tote
Ein Flächenfeuer nördlich von Los Angeles, das sogenannte "Sand Fire", umfasst inzwischen eine Fläche von mehr als 130 Quadratkilometern.
Clinton soll zur Präsidentschaftskandidatin gekürt werden
US-Wahlkampf Clinton soll zur Präsidentschaftskandidatin gekürt werden
Die 68-Jährige will mit Senator Tim Kaine aus Virginia in das Rennen um die US-Präsidentschaft gehen. Kurz vor Beginn des Parteitages kündigte Parteichefin Debbie Wasserman Schultz ihren Rücktritt an
Suche nach MH370 wird eingestellt
Verschollener Flieger Suche nach MH370 wird eingestellt
Die Suche nach dem vor zwei Jahren mit 239 Menschen an Bord verschollenen Flug MH370 soll eingestellt werden.
Merkels Statement zum Amoklauf in München
Deutschland Merkels Statement zum Amoklauf in München
Nach den jüngsten Attentaten bedankt sich die Bundeskanzlerin bei Polizei, Rettungskräften und den Bürgern.
Ansbach-Attentäter lebte in Asylbewerberunterkunft
Deutschland Ansbach-Attentäter lebte in Asylbewerberunterkunft
Die Stadt Ansbach nutzt ein ehemaliges Hotel als Asylbewerberunterkunft mit 30 Unterkunftsplätzen. Der Hotelbetrieb wurde im Jahr 2010 eingestellt.
Hillary Clinton will Kaine als Vize
Amerika Hillary Clinton will Kaine als Vize
Der Senator aus Virginia war früher Bürgermeister von Richmond und gilt als profilierter Politiker, der sich für eine Liberalisierung der Einwanderungsgesetze stark macht.
Glühende Hügel bei Santa Clarita
USA Glühende Hügel bei Santa Clarita
Hohe Temperaturen und extreme Trockenheit haben nach Einschätzung der Behörden den erneuten Waldbrand in Kalifornien verursacht.
Verheerender Anschlag in Kabul
Afghanistan Verheerender Anschlag in Kabul
Auf einer Demonstration von Schiiten sprengten sich am Samstag zwei IS-Selbstmordattentäter in die Luft und rissen mehr als 60 Menschen in den Tod.
Gläubige beten für die Toten von München
Nach Amoklauf Gläubige beten für die Toten von München
Eine offizielle Gedenkfeier soll in der kommenden Woche in München abgehalten werden
Erdogan greift nach der absoluten Macht
Türkei Erdogan greift nach der absoluten Macht
Der türkische Präsident ordnete per Dekret die Schließung von Schulen, Universitäten, Stiftungen und Gewerkschaften an.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.