Alarm in Wien: Hundehasser legen Gift aus

Wien

Alarm in Wien: Hundehasser legen Gift aus

Gassigehen kann derzeit in unserer Stadt zum Todesurteil für Hunde werden. Der Grund: Hundehasser legen Giftköder aus. Vor allem in den Randbezirken schlagen die rücksichtslosen Tierquäler zu. In Floridsdorf fanden Hundebesitzer das ausgelegte Gift im Wasserpark und auf der Lorettowiese.

Rasierklingen
Brutal: Unter den Ködern, die Hundehasser für die Vierbeiner ausgelegt haben, sind nicht nur Fress-Fallen mit Gift. "Gleich bei der U6-Station Erlaaer Straße hat ein Hund ein Stück Fleisch mit zerkleinerten Rasierklingen gefressen!", berichtet ein schockierter ÖSTERREICH-Leser. Aus Liesing kommen vermehrt Schreckens-Meldungen. Zwischen Altmannsdorfer Straße und Gregorygasse fraß ein Hund Giftköder und kämpft ums Überleben, wird auf der Facebook-Seite "Giftwarnung für Wien" berichtet. Beim Spazieren am Liesingbach sind unsere Vierbeiner auch in Lebensgefahr.

Warnung
"In den Grünzonen sind Fußstreifen unterwegs. Uns werden immer wieder Vorfälle gemeldet", sagt Polizeisprecherin Barbara Riehs. Wer Giftköder findet, sollte das sofort der MA 60 unter 01/4000-8060 melden. Warnungen für Hundehalter gibt's auf www.giftwarnung.info.

(mag)


button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen