Alle suchen Wiener U-Bahn-Nackte

Nudistin oder nur ein Fake?

© privat

Alle suchen Wiener U-Bahn-Nackte

Kniehohe Stiefel und sonst nichts. Die unbekannte Nackte in der U-Bahn erregt Wien. Die Bilder landeten im Internet, wurden tausendfach angesehen und kommentiert.

Nun fragen sich alle: Wer ist die Frau, die ganz ungeniert und entblößt im U-Bahn-Waggon posiert und sich von einem Mann dabei fotografieren lässt? Und warum hat sie das gemacht?

Die Wiener Linien verhalten sich (noch) zurückhaltend: „Es ist nichts passiert, wir werden nicht wegen einer Nackten die Videoaufzeichnungen der Polizei anfordern. Wir wissen nicht, wer es war. Fest steht: Es handelt sich nicht um eine PR-Aktion der Wiener Linien“, sagt ein Sprecher zu ÖSTERREICH. Vier Varianten sind jetzt denkbar:

  • Variante 1: Musste sie es machen? Der Nackt-Auftritt war Teil einer Wette oder Mutprobe. Oder war sie einfach betrunken?
  • Variante 2: PR-Gag eines Callgirls? Die Aktion ist der PR-Gag eines Callgirls, das das Foto auf seine Website stellt und sich viele Klicks erhofft. Ein Insider zu ÖSTERREICH: „Ist sie aus unserer Branche, verurteilen wir diese Aktion. Wenn so etwas gemacht wird, dann im letzten U-Bahn-Waggon, wo sicher niemand zusieht.“
  • Variante 3: Photoshop-Fake? Auch möglich: Das Bild ist nicht echt. „Es könnte ein Fake sein, mit Photoshop gemacht worden sein“, so der Wiener-Linien-Sprecher.
  • Variante 4: Werbung eines Stiefel-Herstellers? Auch denkbar: Die Inszenierung stammt von einer Marke für Lackstiefel, und die Auflösung folgt in den nächsten Wochen.

ÖSTERREICH sucht die Nackte: 01/58811-6402 oder 24024@oe24.at


ÖSTERREICH: Ganz Wien sucht die Nackte aus der U 3. Was unternehmen die Wiener Linien jetzt?
Dominik Gries:
Wir sehen das eher heiter. Es ist nichts passiert, deshalb haben wir auch bei der Polizei nicht die Videoaufzeichnungen angefordert. Für uns ist die Sache erledigt, bevor sie begonnen hat.

ÖSTERREICH: War es vielleicht ein PR-Gag der Wiener Linien, um Aufmerksamkeit zu bekommen?
Gries:
Nein, auf keinen Fall. Das war sicher keine PR-Aktion der Wiener Linien. Es kann auch sein, dass das Foto ein Fake ist und nachbearbeitet worden ist.

VIDEO - Sex-Aufreger in der Wiener U-Bahn:

Video zum Thema Sex in der Wiener U-Bahn
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Horror-Crash von Wiener-Linien-Bus
Fahrer kollabiert Horror-Crash von Wiener-Linien-Bus
Am Montagmorgen ereignete sich ein Busunfall in Wien, der sogar Verletzte forderte. 1
Flüchtling fiel über 12-jährigen Buben her
Vater klagt an Flüchtling fiel über 12-jährigen Buben her
Die Justiz glaubt Opfer nicht und ließ Verdächtigen frei. Die Familie kennt den Verdächtigen sogar. 2
All-Felix hetzt gegen Merkel
Wut-Posting All-Felix hetzt gegen Merkel
Seinen Post markierte er mit den Hashtags #merkelgohome und #politischkorrektneindanke. 3
Drei Autos demoliert: Afghane gesucht
Fahndung nach Verdächtigem Drei Autos demoliert: Afghane gesucht
Bei dem Täter soll es sich um einen 21-jährigen Afghanen handeln. 4
Stellwerk legte Westbahnstrecke lahm
Defekt Stellwerk legte Westbahnstrecke lahm
Ein defektes Stellwerk kostete Bahnreisenden am Sonntag einige Nerven. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Streit zwischen VW und Lieferanten beigelegt
Volkswagen Streit zwischen VW und Lieferanten beigelegt
Nach dem Streit mit zwei Firmen der Prevent-Gruppe rollt die Produktion wieder.
Unsere Politiker sind dumm
SPÖ-Legende Unsere Politiker sind dumm
Das Politik-Urgestein teilt wieder aus, auch in Richtung eigene Partei.
Vater ersticht Sohn
Japan Vater ersticht Sohn
Auf Grund von Lernmangel ersticht ein Vater seinen Sohn.
Van der Bellen setzt wieder auf "Heimat"
Bundespräsidentwahl Van der Bellen setzt wieder auf "Heimat"
VbB präsentierte fünf Sujets mit viel rot-weiß-rot für Wiederholung der Stichwahl.
Auf der Suche nach dem Ursprung des Lebens
NASA Auf der Suche nach dem Ursprung des Lebens
Die Mission OSIRIS-REx soll im Jahr 2018 zum Asteroiden Bennu fliegen und mit wissenschaftlichen Daten zurückkommen, die Aufschlüsse zum Ursprung des Lebens geben sollen.
Klare Worte zu Syrien
UN-Sicherheitsrat Klare Worte zu Syrien
UN-Nothilfekoordinator Stephen O'Brien hielt in einer Sitzung zu Syrien mit seiner Meinung nicht zurück.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.