Alle suchen Wiener U-Bahn-Nackte

Nudistin oder nur ein Fake?

© privat

Alle suchen Wiener U-Bahn-Nackte

Kniehohe Stiefel und sonst nichts. Die unbekannte Nackte in der U-Bahn erregt Wien. Die Bilder landeten im Internet, wurden tausendfach angesehen und kommentiert.

Nun fragen sich alle: Wer ist die Frau, die ganz ungeniert und entblößt im U-Bahn-Waggon posiert und sich von einem Mann dabei fotografieren lässt? Und warum hat sie das gemacht?

Die Wiener Linien verhalten sich (noch) zurückhaltend: „Es ist nichts passiert, wir werden nicht wegen einer Nackten die Videoaufzeichnungen der Polizei anfordern. Wir wissen nicht, wer es war. Fest steht: Es handelt sich nicht um eine PR-Aktion der Wiener Linien“, sagt ein Sprecher zu ÖSTERREICH. Vier Varianten sind jetzt denkbar:

  • Variante 1: Musste sie es machen? Der Nackt-Auftritt war Teil einer Wette oder Mutprobe. Oder war sie einfach betrunken?
  • Variante 2: PR-Gag eines Callgirls? Die Aktion ist der PR-Gag eines Callgirls, das das Foto auf seine Website stellt und sich viele Klicks erhofft. Ein Insider zu ÖSTERREICH: „Ist sie aus unserer Branche, verurteilen wir diese Aktion. Wenn so etwas gemacht wird, dann im letzten U-Bahn-Waggon, wo sicher niemand zusieht.“
  • Variante 3: Photoshop-Fake? Auch möglich: Das Bild ist nicht echt. „Es könnte ein Fake sein, mit Photoshop gemacht worden sein“, so der Wiener-Linien-Sprecher.
  • Variante 4: Werbung eines Stiefel-Herstellers? Auch denkbar: Die Inszenierung stammt von einer Marke für Lackstiefel, und die Auflösung folgt in den nächsten Wochen.

ÖSTERREICH sucht die Nackte: 01/58811-6402 oder 24024@oe24.at


ÖSTERREICH: Ganz Wien sucht die Nackte aus der U 3. Was unternehmen die Wiener Linien jetzt?
Dominik Gries:
Wir sehen das eher heiter. Es ist nichts passiert, deshalb haben wir auch bei der Polizei nicht die Videoaufzeichnungen angefordert. Für uns ist die Sache erledigt, bevor sie begonnen hat.

ÖSTERREICH: War es vielleicht ein PR-Gag der Wiener Linien, um Aufmerksamkeit zu bekommen?
Gries:
Nein, auf keinen Fall. Das war sicher keine PR-Aktion der Wiener Linien. Es kann auch sein, dass das Foto ein Fake ist und nachbearbeitet worden ist.

VIDEO - Sex-Aufreger in der Wiener U-Bahn:

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden