Am Donnerstag wird es richtig heiß

Sommer-Wetter

Am Donnerstag wird es richtig heiß

Wer Lust auf einen Besuch im Freibad oder Open-Air-Kino hat sollte das am besten am Donnerstag machen, denn es wird noch einmal so richtig heiß. Die Temperaturen erreichen bis zu 34 Grad und strahlender Sonnenschein in ganz Österreich erwartet. Erst am Nachmittag ziehen von Westen her Wolken auf, die von Vorarlberg bis Salzburg Gewitter und Regenschauer bringen.

Hier gehts zum aktuellen Wetter

Hochzeiten am Freitag fallen ins Wasser
Alle Brautpaare die am 8.8.2008 heiraten werden, müssen sich auf schlechtes Wetter einstellen. Am Freitag, zieht eine Kaltfront durch das Land und es wird überall nass. Im Süden und Südosten ist mit Gewittern zu rechnen, nördlich der Alpen mit kräftigen Regenschauern. Zwischendurch kann sich aber immer wieder die Sonne zeigen, vor allem in der Südsteiermark und im Burgenland. Im Westen Österreichs heißt es schon in der Früh Regenschirm aufspannen, der Süden und Südosten könnte bis Mittag trocken bleiben. Temperaturmäßig wird es mit Höchsttemperaturen von 17 im Alpenraum bis 23 Grad im Flachland deutlich kühler als in den vergangenen Tagen.

Wechselhaftes Wochenende und heißer Wochenbeginn
Wolken und einzelne Regenschauer sind auch am Samstagvormittag im ganzen Land zu erwarten, wobei der erste Tag des Wochenendes "deutlich freundlicher" wird als der Freitag. Ab dem Nachmittag scheint im ganzen Land die Sonne, die Temperaturen bleiben aber mit Höchstwerten von 18 bis 25 Grad verhalten. Am schönsten und wärmsten wird es im Osten und Südosten.
Am Sonntag darf sich ganz Österreich über trockenes und sonniges Wetter freuen. Im Süden können vereinzelt Wolken vorbeiziehen, im Osten und Süden dürfte der Himmel überwiegend blau sein. Die Quecksilbersäule kann in allen Bundesländern auf bis zu 28 Grad klettern.
Richtig heiß wird es erst wieder am Montag. In Oberösterreich kann es am Tag 33 Grad bekommen, auch im Rest des Landes herrscht Badewetter mit Höchsttemperaturen um die 30 Grad. Im Bergland im Westen ist allerdings am Abend mit Gewittern zu rechnen.

Der Juli war kühl und verregnet
Die heißen Tage waren im Juli gezählt, in Wien stieg das Thermometer nur an zwei Tagen über die 30 Grad Marke, in Bregenz an keinem einzigen Tag. Im Vergleich zum Juli 2007 war es ausgesprochen kühl, der Monatstiefstwert wurde in Seefeld mit 3,9 Grad gemessen.
Der Vormonat war außerdem von starken Unwettern geprägt, so wurden in Eisenstadt 277 Prozent der durchschnittlichen Regenmenge gemessen. In St. Pölten regnete es doppelt so viel wie in einem durchschnittlichen Juli. Die Zahl der Gewitter und Murenabgänge lag aber trotz zahlreicher Unwetter im langjährigen Durchschnitt.

Goldener Herbst
Als kleiner Trost nach dem verregneten Sommer wird ein wunderschöner Herbst vorhergesagt. Ab Anfang September wird es dann in Österreich keine Unwetter mehr geben. „Es werden zwar nicht mehr so hohe Temperaturen erwartet, dafür aber wird es ein ruhigeres Wetter geben. Dann folgt ein richtig goldener Herbst“, sind Meteorologen überzeugt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen