Amokfahrer: Angst vor Unruhen

Zuschauer-Run auf Prozess

Amokfahrer: Angst vor Unruhen

So muss der Schwurgerichtssaal in Graz teilweise umgebaut werden, da einige Überlebende der schrecklichen Ereignisse, die als Zeugen geladen sind, im Juni 2015 so schwer verletzt wurden, dass sie seitdem im Rollstuhl sitzen.

Eine Sesselreihe muss für den Bau einer Rampe entfernt werden und auch die Türen sollen elektrische Öffner bekommen.

Die übrigen Plätze im Schwurgerichtssaal werden den bis zu 100 erwarteten Medienvertretern sowie den Opfern und Zeugen, die nach ihrer Aussage noch zuhören wollen, zur Verfügung gestellt. Das „normale“ Publikum muss in einen anderen Saal im Erdgeschoß, wo es via Liveübertragung dem Verlauf der Verhandlung folgen kann. Damit versucht man auch, eventuellen Unruhen und Emotionsbekundungen, die auch immer wieder im Internet aufgebrandet sind, entgegenzuwirken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten