Sonderthema:
Amt: Mühlviertlerin soll Deutsch-Kurs belegen

Skurrile Forderung

Amt: Mühlviertlerin soll Deutsch-Kurs belegen

Eine gebürtige Oberösterreicherin, die seit Jahren in Deutschland lebt, ist laut einem Online-Bericht der "BezirksRundschau" von der Stadt Bochum aufgefordert worden, einen Nachweis über einen Deutschkurs zu bringen. Die Stadt hat den Irrtum bereits eingeräumt und sich entschuldigt.

Die 45-Jährige aus Rohrbach ist 1996 nach Deutschland gezogen, seit 2005 lebt sie in Bochum. "Seit ich dort wohne, muss ich alle drei Jahre zur Ausländerbehörde", schilderte sie der Zeitung. Diesmal sollte sie aber neben anderen Unterlagen noch einen Nachweis über einen Deutschkurs vorlegen.

Auf Anfrage der "BezirksRundschau" räumte die Stadt Bochum ein, dass ihr wohl ein Fehler unterlaufen sei. Grundsätzlich würden die im Schreiben an die Oberösterreicherin genannten Anforderungen nur für Personen aus dem nicht-deutschen Sprachraum gelten. "Die Dame muss natürlich keinen Deutschkurs vorweisen", betonte eine Sprecherin.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen