So oft beißen 'Kampfhunde' in Wien

An jeder 4. Attacke schuld

So oft beißen 'Kampfhunde' in Wien

Heute wird sich die FPÖ im Landtag erneut auf den Hundeführschein für "Kampfhunde" einschießen: "Er muss so lange ausgesetzt werden, bis eine seriöse Hundebiss-Statistik vorliegt!"

"Besonders bissfreudig"

"Die existiert bereits", entgegnet das Büro der zuständigen Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ). Die Zahlen von 2010 und 2011 werden erst ausgewertet, aber es gibt sie von der Tierschutz-Ombudsstelle von 2007 bis 2009. "Und aus der geht hervor, dass nur fünf Prozent der Wiener Hunde für ein Viertel aller Bissattacken verantwortlich sind", so Simas Büro, "und das sind die Listenhunde, für die man den Hundeführschein braucht."

Stafford, Pit Bull & Rottweiler
Die meisten attacken gehen von American Staffordshire terriern, Pit Bull Terriern und Rottweilern aus. Die Behauptung, Schäferhunde seien am "bissfreudigsten", wird auch widerlegt: 27 Attacken wurden angezeigt.

Bisse 2007-2009

Rasse Bisse
American Staffordshire Terrier 44
American Staffordshire Mischling 20
Bullmastiff 0
Bullmastiff Mischling 3
Bullterrier 3
Dogo Argentino 3
Dogo Argentino Mischling 1
English Staffordshire Terrier 1
Fila Brasiliero 1
Pit Bull Terrier 24
Pit Bull Terrier Mischling 13
Mastiff 0
Mastiff Mischling 1
Mastino Napoletano 0
Mastin Espanol 0
Rottweiler 24
Rottweiler Mischling 8
Staffordshire Bullterrier 1
Staffordshire Bullterrier Mischling 3
Tosa Inu 0
SUMME 'Kampfhunde'
150
Alle anderen Rassen 440
davon Schäferhunde 27
SUMME gesamt
590
Autor: C. Mierau
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen