Sonderthema:
Angeschossener Polizist nach Kärnten verlegt

Nach Schießerei

Angeschossener Polizist nach Kärnten verlegt

Der bei dem Supermarkt-Überfall vom vergangenen Samstag in Wien-Penzing lebensgefährlich verletzte 23-jährige Polizist ist nach Kärnten verlegt worden. Das bestätigte Polizeisprecher Christoph Pölzl am Montag der APA. Der Transport per Hubschrauber in sein Heimatbundesland sei auf Wunsch der Familie erfolgt.

Video zum Thema Neue Augenzeugenvideos: Schießerei Wien
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Der 49-jährige Räuber hatte versucht einen Supermarkt in Hütteldorf auszurauben. Als die Beamten zu Hilfe eilten, wurde dem Beamten in den Kopf geschossen. Ein weiterer wurde im Bauch und im Bein getroffen. Der Täter startete einen spektakulären Fluchtversuch. Er stürmte in den zweiten Stock des Gebäudes, brach eine Wohnung auf und sprang aus dem Fenster Richtung Innenhof. Dort landete er auch einem Vordach. Die Spezialeinheiten der WEGa waren bereits vor Ort und versuchten den Mann zum Aufgeben zu überreden. Als dies nicht gelang und dieser erneut das Feuer eröffnete, mussten die Beamten den Mann ausschalten.


Diashow Schusswechsel in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

Schießerei in Hütteldorf

1 / 11

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen