April geht mit

Er macht, was er will

April geht mit "typisch" instabiler Wetterlage zu Ende

Der April geht "typisch" mit recht instabilem Wetter zu Ende. Sonne, Wolken, Regen und Wind wechseln einander ab. Begünstigt sind der Osten und Südosten, wo laut Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) freundliches Wetter und ein teils sommerliches Temperaturniveau überwiegen.

Im Westen und Südwesten ziehen am Montag meist dichte Wolken auf und häufig regnet es, lediglich an der föhnigen Alpennordseite bricht die Wolkendecke zeitweise etwas auf. Überall sonst ist es zumindest zeitweise sonnig und es entwickeln sich tagsüber nur einzelne, teils gewittrige Regenschauer. Am meisten Sonne gibt es im Südosten. Im Süden und Südosten weht mäßiger bis lebhafter Südwestwind, sonst kommt der Wind meist schwach bis mäßig aus West bis Nord. Frühtemperaturen sieben bis zwölf Grad, Tageshöchsttemperaturen von West nach Südost 14 bis 27 Grad.

prognose_wetter.jpg © AP

Im Westen startet der Dienstag bereits wechselnd bewölkt mit einigen Regenschauern. Überall sonst ist es zunächst noch recht sonnig. Tagsüber breiten sich jedoch dichte Wolken, Regenschauer und auch einzelne Gewitter weiter bis in die Obersteiermark und ins westliche Niederösterreich aus. Überwiegend sonnig und trocken bleibt es im Südosten und im äußersten Osten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis Nordwest. Frühtemperaturen sieben bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 27 Grad.

Weitgehend trockenes und oft auch sonniges Wetter kündigt sich für Mittwoch an. Am Nachmittag wird es von Westen her zunehmend labil, im äußersten Westen kann es auch das eine oder andere Gewitter geben. Es ist nur schwach windig. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen acht und 13 Grad, die Tageshöchstwerte liegen zwischen 20 und 24 Grad.

Sonnig mit oft nur wenigen Wolken beginnt der Donnerstag. Am Nachmittag bilden sich im Norden und Osten aber immer mehr Quellwolken, in der Folge gibt es dort Schauer, im Osten sind auch Gewitter dabei. Der Wind weht meist schwach aus westlichen Richtungen, lebt in Gewitternähe aber vorübergehend böig auf. Die Temperaturen liegen am Morgen zwischen neun und 13 Grad, die Tageshöchstwerte zwischen 20 und 25 Grad.

Ein überwiegend regnerischer Tag steht am Freitag bevor. Überall im Land ziehen zeitweise Regenschauer durch, nur lokal lockern die Wolken auf und machen vorübergehend der Sonne Platz. Am Nachmittag können im Osten und Norden auch wieder ein paar Gewitter entstehen. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Südwest bis Nordwest. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen elf und 13 Grad, tagsüber gibt es maximal 16 Grad im Westen und 22 Grad im Osten.

VIDEO - Sonnig & Heiß: Das Wochenende
 
Video zum Thema Sonnig & heiß: So wird unser Wochenende

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen