Arbeiter von Radlader zu Tode gequetscht

Mostviertel

Arbeiter von Radlader zu Tode gequetscht

Ein 37-jähriger Schweißer ist am Mittwochnachmittag im Mostviertel von einem Radlader überfahren und getötet worden. Der Arbeiter war zu Fuß auf einem Firmengelände in Ennsdorf (Bezirk Amstetten) unterwegs, als er von der Laderschaufel des Fahrzeugs niedergestoßen und anschließend von dessen Vorderreifen überrollt wurde. Nach Angaben der Polizei dürfte weder der Fußgänger die Arbeitsmaschine, noch der Lenker den 37-Jährigen gesehen haben. Er erlitt bei dem Unfall tödliche innere Verletzungen und innere Blutungen.

Seilwinde verletzt Waldarbeiter
Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Mittwochvormittag auch in einem Waldstück am Hiesberg in Steinparz (Bezirk Melk) ereignet. Im Zuge von Holzschlägerungsarbeiten zog ein Ehepaar mit Hilfe einer Seilwinde Baumstämme über einen Hang. Dabei verfing sich einer der Stämme und als der 56-jährige Mann ihn befreien wollte, schnellte das Seil zurück und verletzte ihn am Unterarm schwer. Er wurde mit der Rettung ins Landesklinikum Melk eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen