Asylwerber-Familien gehen aufeinander los

Polizei-Großeinsatz

Asylwerber-Familien gehen aufeinander los

Die oberösterreichische Polizei musste am Mittwoch zu einem Großeinsatz wegen eines Streites unter zwei verfeindeten Asylwerberfamilien ausrücken. Zuvor war ein 20-Jähriger mit einem Abschleppseil attackiert worden.

20-Jähriger attackiert
Der Streit zwischen den beiden Familien im Bezirk Linz-Land dauerte schon länger an. Am Dienstag kam es erneut zu tätlichen Auseinandersetzungen. Sie fanden am Mittwoch ihre Fortsetzung. Ein 53-jähriger Asylwerber und mindestens drei weitere, aber noch unbekannte Verdächtige sollen in Haid einen 20-Jährigen aus Ansfelden mit einem Abschleppseil attackiert haben, an dem sich zwei Metallhaken befanden.

Der junge Mann soll sieben bis acht Schläge abbekommen haben, aber er konnte seinen Angreifern entkommen und flüchtete zur Wohnung seines Vaters in Haid. Dieser rief die Polizei. Bei ihren Erhebungen kam es zu tumultartigen Szenen zwischen den verfeindeten Familien. "Nur durch die Präsenz und das entschlossene Einschreiten von insgesamt 18 Beamten konnte der Streit geschlichtet werden", heißt es im Polizeibericht. Der Bruder des 20-Jährigen musste wegen aggressiven Verhaltens vorübergehend festgenommen werden.

Der mit dem Abschleppseil Attackierte wurde mit der Rettung in das Linzer Unfallkrankenhaus gebracht. Er wurde nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen