Aufregung um Uni-Sniper: Es war bloß ein Sandler

Steiermark

Aufregung um Uni-Sniper: Es war bloß ein Sandler

 Auf dem Campus der Karl-Franzens-Universität fiel Donnerstagfrüh ein Schuss. Zunächst sah es so aus, als habe jemand gezielt auf Security-Bedienstete geschossen.

Tatsächlich aber handelte es sich um einen nicht ganz so spektakulären Zwischenfall, der sich morgens gegen sieben Uhr zugetragen hatte. Zwei Security-Mitarbeiter hatten auf ihrem Rundgang über das Gelände einen Mann entdeckt, der in einer der WC-Anlagen schlief.

Als sie ihn leicht schüttelten, wachte der Unbekannte auf. Er zog einen Revolver und feuerte los. Anschließend flüchtete er zu Fuß, die Securitys konnten ihm aber nicht folgen und verloren seine Spur.

Der Schütze trug wie
 immer Handschuhe
Die sofort alarmierte Polizei leitete eine Fahndung nach dem Uni-Sniper ein. Stunden später die Erfolgsmeldung: Gegen Mittag konnte der Schütze am Lendplatz in Graz ausgeforscht und festgenommen werden. Es handelt sich um einen Grazer (43), der seit geraumer Zeit obdachlos ist. Im Grazer Stadtbild ist er längst kein Unbekannter mehr. Der 43-Jährige fällt Äußeres auf. Er trägt einen langen Vollbart und auch im Sommer bei Höchsttemperaturen schwar­ze Handschuhe.

Video zum Thema Motorrad außer Kontrolle

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

button_neue_videos.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen