Aus Rache Auto abgefackelt

Im Mühlviertel

© FF Schwertberg

Aus Rache Auto abgefackelt

Ein 24-jähriger Mühlviertler hat am Sonntagabend in Schwertberg (Bezirk Perg) aus Rache das Auto seines Kontrahenten mit Benzin übergossen und angezündet. Der mutmaßliche Täter wurde in der Nacht festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Der 24-Jährige machte seinen Widersacher für einen zerstochenen Reifen am Auto seines Vaters verantwortlich. Dafür habe er ihn bestrafen wollen, gab er als Motiv an. Er packte daher einen vollen 15-Liter-Benzinkanister in seinen Kofferraum und fuhr zum Haus des anderen. Er übergoss dessen Wagen, der in der offenen Garage stand, mit Treibstoff, zündete ihn an und flüchtete mit quietschenden Reifen. Ein Nachbar beobachtete das Geschehen und alarmierte Feuerwehr und Polizei.

Der 24-Jährige wurde wenig später gefasst. Nach anfänglichem Leugnen gab er zu, die Tat aus Rache begangen zu haben. Den Kanister habe er bei der Flucht in einen Fluss geworfen. Er konnte bisher nicht gefunden werden. Verletzt wurde niemand. Wie hoch der Schaden am Auto und an der Garage ist, war vorerst nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen